Sie sind hier: Fussball > 1. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 1. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 1. Mannschaft:

 

Wieder kein Sieg – SG Beilstein/A./M. lässt beim Remis gegen Dietzhölztal zwei Zähler liegen

Spielberichte >> 1. Mannschaft

Die Erste Mannschaft der SG Beilstein/A./M. musste sich in der heutigen Meisterschaftspartie gegen die SG Dietzhölztal mit einem 2:2-Unentschieden begnügen und wartet somit seit drei Pflichtspielen auf einen Sieg. Gerade in der ersten Hälfte war die Beilsteiner Defensive alles andere als sattelfest und ließ zwei vermeidbare Gegentreffer zu. Aufgrund einer Leistungssteigerung nach dem Wechsel gelang der Heimelf immerhin noch der Ausgleichstreffer, das Siegtor sollte trotz etlicher guter Gelegenheiten aber nicht mehr fallen.

Zu Beginn wirkte unsere Mannschaft willig und wollte auf dem Arborner Rasenplatz frühzeitig die richtigen Signale setzen. So dauerte es auch nicht lange, ehe sich die ersten Einschussgelegenheiten für den Gastgeber ergaben. Nach einem langen Abschlag von Marvin Schuster kombinierten sich Dennis Kunz und Evgenij Huwa durch die gegnerischen Reihen, der abschließende Linksschuss von Dennis Kunz blieb zwar noch zu harmlos, gab jedoch die Richtung vor.

Wenig später hatten die Beilsteiner Fans erstmals den Torschrei auf den Lippen, als Roger Garcia Hortigosa aus gut 20 Metern ansatzlos abzog, der Dietzhölztaler Keeper aber gerade noch seine Fingerspitzen ans Leder brachte und die Kugel so gegen die Latte lenken konnte. Von dort aus tropfte das Spielgerät auf die Linie, sodass der Torsteher zupacken konnte.

Die Gäste, bis dato offensiv noch gar nicht in Erscheinung getreten, gingen praktisch im Gegenzug mit ihrem ersten Torschuss in Führung: Nach dem weiten Abschlag des Schlussmannes behauptete sich der Dietzhölztaler Spieler im Zweikampf mit Nico Langner, der nicht energisch genug eingriff, nahm das Leder kurz an und zog aus der Drehung ab. Der Ball schlug für Marvin Schuster unhaltbar im rechten unteren Eck ein – 0:1!

Doch Beilstein fand schnell die passende Antwort. Wenig später führte der erste sehenswerte Angriff der Hausherren zum Ausgleich: Fabrice Reinhardt setzte Roger Garcia Hortigosa in Szene, der das Leder direkt in den Lauf von Dennis Kunz legte. Letzterer erreichte die Kugel gerade noch vor seinem Gegenspieler und traf mit der Fußspitze in die hintere Ecke – 1:1!

Doch die Nachlässigkeiten in der Abwehr der Wölfert-Truppe verhalfen den Gästen zu weiteren Chancen. Zunächst musste Marvin Schuster gleich zweimal all seine Klasse aufbieten, um einen erneuten Rückstand zu verhindern. Die Beilsteiner Defensive konnte einen Ball nur unzureichend klären, sodass plötzlich ein Gäste-Akteur auf der linken Außenbahn auf und davon war und fulminant abschloss, doch der Beilsteiner Torwart tauchte blitzschnell ab und verhinderte mit einer reflexartigen Parade den Einschlag. Allerdings prallte das Spielgerät zu einem in der Mitte postierten Dietzhölztaler, der aus kurzer Distanz flach das Gehäuse anvisierte. Dank Marvin Schusters großartiger Fußabwehr blieb es beim Unentschieden.

Doch wenig später lag der Hausherr erneut hinten. Einen eigentlich harmlosen Einwurf konnte Nico Langner als letzter Mann auf dem unebenen Platz nicht kontrollieren, sodass er ihm durch die Beine und dem völlig ungedeckten Gäste-Spieler direkt vor die Füße rollte. Dieser nahm dieses Geschenk dankend an und vollstreckte aus sechs Metern zum 1:2.

Beilstein versuchte noch vor dem Seitenwechsel, in die Partie zurückzufinden und erarbeitete sich in der Folgezeit auch ordentliche Chancen. Nach einem Angriff über links passte Max Freimüller zu Dennis Kunz, welcher seinen Gegenspieler mit einer Körpertäuschung stehen ließ und aus der Drehung direkt abzog, der Schuss blieb aber zu unplatziert und war leichte Beute für den Dietzhölztaler Torsteher.

Im Anschluss blieb unsere Elf zwar optisch überlegen, spielte die Offensivaktionen aber nicht konsequent genug zu Ende. Es wurde zu häufig mit langen Bällen operiert, anstatt die gegnerische Abwehr über die Außen auseinanderzunehmen. Ein schöner Angriff über rechts hätte zum Erfolg führen können, wenn Roger Garcia Hortigosas Hereingabe von der Grundlinie Dennis Kunz erreicht hätte. Auch die Versuche von Evgenij Huwa in den ersten 45 Minuten blieben erfolglos.

So führte der Gast nicht einmal unverdient mit 1:2, wobei die SG Beilstein/A./M. bei den Gegentoren wieder einmal kräftig mithalf.

Die Offensivbemühungen der Gäste im zweiten Durchgang sind dagegen schnell zusammengefasst: Dietzhölztal beschränkte sich nach Wiederbeginn ausschließlich auf die Defensive, war bemüht, den knappen Vorsprung über die Runden zu bringen und brachte den Kasten von Marvin Schuster nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Lediglich ein nennenswerter Abschluss aus halblinker Position war zu verzeichnen, der jedoch das Ziel deutlich verfehlte.

Beilstein hingegen rannte gegen die tiefstehenden Gäste an und wollte mit allen Mitteln die Partie drehen.

Die erste gute Möglichkeit bot sich für Evgenij Huwa, der – von Fabrice Reinhardt schön auf die Reise geschickt – von rechts kommend nur den Außenpfosten anvisierte.

Nun war unsere Mannschaft aber drauf und dran, das Ergebnis anders zu gestalten. Vor allem bei Standardsituationen wirkte die Dietzhölztaler Abwehr anfällig. So fand eine scharf hereingebrachte Ecke von Fabrice Reinhardt Constantin Kunz am kurzen Pfosten, doch unser Innenverteidiger konnte dem Ball keinen richtigen Druck verleihen, sodass der Kopfball am langen Eck vorbeisegelte.

Doch die Gelegenheiten der Hausherren kamen dem ersehnten Ziel immer näher. Nach einem Angriff über rechts flankte Dennis Kunz aus vollem Lauf in die Mitte, wo sich Philipp Jäger zum Kopfball hochschraubte, mit seinem tollen Abschluss aus kürzester Distanz allerdings an der Glanzparade des Gäste-Keepers scheiterte.

Trotz der vergebenen Möglichkeiten blieb unsere Mannschaft am Drücker und versuchte – wenn auch spielerisch nicht immer überzeugend – das 2:2 zu erzwingen.

Nach einem klaren Foulspiel im Sechzehnmeterraum an Philipp Jäger verlegte der Unparteiische den Tatort zur Verwunderung aller außerhalb des Strafraums; Beilstein wurde in dieser Situation ein klarer Strafstoß verwehrt.

Nach einem weiteren Eckstoß hatte Viktor Hofman den Ausgleich auf dem Kopf, nickte das Leder aus vier Metern aber knapp am linken Pfosten vorbei.

Mitte des zweiten Durchgangs fiel dann aber doch das langersehnte Ausgleichstor: Fabrice Reinhardt sezierte mit einem Traumpass in die Nahtstelle die Dietzhölztaler Abwehr, Dennis Kunz war über rechts durchgestartet und brachte das Spielgerät fast von der Torauslinie scharf nach innen. Darius Herzler hätte am langen Pfosten zum 2:2 eingenetzt, doch ein Dietzhölztaler Abwehrbein kam ihm zuvor und stocherte das Runde in die Maschen.

In den verbleibenden Minuten spielte die Heimelf nun vollends auf Sieg. Die wenigen Konterchancen, die sich für die Gäste ergaben, konnte die Beilsteiner Defensive um Constantin Kunz und Nico Langner souverän klären.

Auf der Gegenseite wackelte die Dietzhölztaler Abwehr bedenklich. Abermals war es Dennis Kunz, der den Gäste-Schlussmann prüfte, als er von Fabrice Reinhardt in Szene gesetzt wurde und direkt mit links abschloss. Die auf dem Arborner Geläuf verspringende Kugel lenkte der Keeper gerade noch um den Pfosten.

Auch nach einem weiteren Eckstoß wollte das Siegtor nicht fallen. Die auf den zweiten Pfosten getretene Flanke köpfte Dennis Kunz wieder zurück in die Gefahrenzone, doch Viktor Hofman, Roger Garcia Hortigosa und Constantin Kunz konnte das Runde nicht im Eckigen versenken.

Leider agierte unsere Elf in den letzten Minuten etwas zu überhastet und ungenau, sodass kaum noch klare Einschussmöglichkeiten zu notieren waren. Anspiele in den Lauf von Philipp Jäger oder Jonathan Donner gerieten beispielsweise einen Tick zu steil und blieben daher unerreichbar.

Die letzte Möglichkeit vergab Dennis Kunz kurz vor dem Ende, nachdem er von Otto Hofman angespielt wurde, sein Linksschuss aber abgefälscht wurde und so entschärft werden konnte.

Trotz einiger guter Chancen gelang der Treffer zum 3:2 leider nicht mehr, die Defensivtaktik der Gäste in den zweiten 45 Minuten ging einigermaßen auf und verhalf der SG Dietzhölztal zu einem Auswärtspunkt.

Nach sieben Siegen zu Saisonbeginn hat die SG Beilstein ein wenig die Erfolgsspur verlassen und muss nun dringend zusehen, wieder drei Punkte einzufahren. Zwar steht man derzeit noch auf dem ersten Tabellenrang, Gusternhain/R. hat jedoch eine Partie weniger ausgetragen und könnte bei einem Sieg an unserer Elf vorbeiziehen.

In den kommenden beiden Begegnungen wird Beilstein wieder ein anderes Gesicht zeigen müssen, um den Platz als Sieger zu verlassen. Vor allem die bisher so stabile Defensive muss ihre gewohnte Beständigkeit wiederfinden.

Die nächste Möglichkeit, es besser zu machen, hat die SG Beilstein/A./M. bereits am kommenden Donnerstag, dem 02.10., wenn man zur wiedererstarkten SG Sinn reist. Das Derby wird in Fleisbach ausgetragen und um 19:00 Uhr angepfiffen. Nur drei Tage später, am Sonntag, dem 05.10.,empfängt man in der Basaltarena den TuS Driedorf zum nächsten Derby.

Die Beilsteiner Reserve tritt erst am Sonntag, dem 05.10., wieder an und empfängt den FC Wacker Merkenbach. Anstoß ist um 13:15 Uhr.

Für unsere Mannschaft spielten: Marvin Schuster, Viktor Hofman, Constantin Kunz, Nico Langner, Jonathan Donner, Otto Hofman, Dennis Kunz, Max Freimüller, Fabrice Reinhardt, Roger Garcia Hortigosa, Evgenij Huwa, Philipp Jäger und Darius Herzler.

 

 

Zurück

 

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 

  Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum