Sie sind hier: Fussball > 1. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 1. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 1. Mannschaft:

 

Wenn die Konzentration nachlässt… – SG Beilstein/A./M. verspielt gleich zweimal komfortablen Vorsprung gegen Breitscheid

Spielberichte >> 1. Mannschaft

In einem für die Zuschauer höchst ansehnlichen Spiel trennte sich die Erste Mannschaft der SG Beilstein/A./M. am heutigen Sonntag mit 4:4 (2:0) von der SSG Breitscheid. Eine Woche nach dem Gewinn der Meisterschaft bot man vor dem Wechsel eine sehr konzentrierte Vorstellung, war Herr im eigenen Haus und führte verdient mit 2:0. Nach Wiederbeginn brachte ein Doppelschlag die Gäste wieder ins Spiel, doch unsere Elf fing sich und erzielte in den letzten zehn Minuten zwei weitere Treffer zur zwischenzeitlichen 4:2-Führung. Doch in einer unbeschreiblichen Schlussphase kam Breitscheid noch einmal zurück und erzielte binnen weniger Sekunden das Anschluss- und Ausgleichstor. Beilstein verschenkte einen sicher geglaubten Dreier, feierte aber dennoch ausgelassen den Aufstieg.

Die SG Beilstein war von Beginn an gewillt, die beinahe makellose Heimbilanz der letzten beiden Spielzeiten auszubauen und übernahm von Anpfiff weg die Initiative. Die SSG Breitscheid blieb in der ersten Hälfte offensiv weitgehend blass und offenbarte zudem im Defensivverbund immer wieder Lücken, die die Hausherren zu nutzen versuchten.

Die erste Torannäherung des Spitzenreiters resultierte aus einer Flanke von Philipp Jäger, doch Dennis Kunz, der von rechts ins Zentrum eingelaufen war, kam nicht entscheidend an den Ball, sodass das Leder deutlich am Breitscheider Kasten vorbeiflog. Wenig später wurde es da schon gefährlicher, als Fabrice Reinhardt Kevin Becker im Strafraum in Position brachte, doch unser Mittelfeldspieler scheiterte aus spitzem Winkel am herausgeeilten SSG-Schlussmann.

Doch kurz darauf zappelte das Spielgerät das erste Mal im Netz: Ausgangspunkt dieses Spielzuges war einmal mehr Fabrice Reinhardt, der Max Freimüller im Sechzehnmeterraum bediente. Dieser wäre in aussichtsreicher Position zum Abschluss gekommen, wurde beim Schussversuch jedoch von seinem Gegenspieler klar am Bein getroffen und ging zu Boden. Der insgesamt umsichtig leitende Unparteiische zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt, von wo aus Constantin Kunz den Breitscheider Torwart gekonnt verlud und flach in die linke untere Ecke einschoss – 1:0!

Auf der Gegenseite blitzte vorübergehend die offensive Qualität des Tabellenfünfzehnten auf, als sich Breitscheid über die rechte Seite in die Gefahrenzone kombinierte, Marvin Schuster aber rechtzeitig aus seinem Gehäuse gekommen war und den ersten SSG-Torschuss vereiteln konnte. Doch der Abpraller landete abermals beim Schützen, welcher prompt nach innen flankte und seinen ungedeckten Mitspieler fand, dessen Kopfball aus Nahdistanz jedoch über die Querlatte segelte.

Die größeren Möglichkeiten lagen indes beim Meister. Nach einem schnell vorgetragenen Spielzug über links legte Kevin Becker das Leder quer zum durchgestarteten Dennis Kunz, welcher mit Geschwindigkeit an einem Abwehrspieler vorbeizog und frei vor dem Breitscheider Tor stand. Der Abschluss, der eher Flanke als Schuss war, strich knapp an der langen Ecke vorbei, Max Freimüller kam im Zentrum nicht mehr entscheidend an den Ball und verpasste so das mögliche 2:0.

Nur wenige Minuten später legte Beilstein den zweiter Treffer aber doch nach: Fabrice Reinhardt setzte zu einem unnachahmlichen Sololauf an, ließ gleich vier gegnerische Spieler stehen und passte anschließend unnachahmlich in die Gasse zu Kevin Becker, welcher den Ball noch kurz mitnehmen konnte und dann mit links durch die Hosenträger des Gäste-Torstehers vollendete – 2:0!

Auch in der Folgezeit hatte unsere Elf etliche weitere Gelegenheiten, die beste bereitete wiederum Kevin Becker vor, welcher von der linken Außenbahn den freistehenden Dennis Kunz sah. Unser Flügelspieler nahm die Kugel mit dem rechten Fuß direkt aus der Luft, zielte aus gut fünf Metern aber um Haaresbreite am linken oberen Toreck vorbei.

Doch auch die Breitscheider, ansonsten bis dato insgesamt schwach, kamen noch dem Pausenpfiff zu einer sehenswerten Chance, als man sich über rechts dem Strafraum näherte und eine halbhohe Hereingabe den Kopf eines SSG-Stürmers fand, doch Marvin Schuster parierte diesen Versuch mit einem meisterlichen Reflex.

Wenig später beendete der Mann in Schwarz den ersten Durchgang, die 2:0-Halbzeitführung unserer Farben ging absolut in Ordnung, mit ein wenig mehr Glück hätte Beilstein gar höher führen können.

Nach Wiederbeginn ereignete sich einige Minuten wenig, die Heimelf schien das komfortable Ergebnis zunächst verwalten zu wollen. Ein katastrophaler Fehler von Marvin Schuster brachte Breitscheid dann wieder ins Spiel: Nach einem Rückpass wollte unser Torwart den auf ihn zulaufenden SSG-Stürmer umspielen, dieses Unterfangen ging jedoch schief. Der Gäste-Akteur stibitzte die Kugel und schob lässig zum Anschlusstreffer ein.

Beilstein wirkte in dieser Phase ein wenig geschockt und geriet bei sommerlichen Temperaturen kurzzeitig aus dem Takt. Mit unsauberen Pässen und ohne Kreativität im Spiel nach vorne spielte man dem Gast in die Karten, welcher nur wenige Minuten benötigte, um das Ergebnis zu egalisieren: Die Beilsteiner Defensive gelang es nach einem Einwurf auf der linken Seite mehrfach nicht, das Spielgerät aus der Gefahrenzone zu bugsieren, schließlich setzte sich ein Breitscheider Spieler per Pressschlag durch und stand plötzlich frei vor Marvin Schuster. Aus gut vier Metern schob er das Leder unter unserem Keeper hindurch – 2:2!

Dies war nun endlich der Weckruf für die SG Beilstein, den Sommerfußball der zweiten Hälfte zu beenden. Auch mit Blick auf die Heimbilanz schaltete man wieder den Vorwärtsgang ein, wurde aber gleich in mehrmaliger Hinsicht nicht belohnt. Zunächst nickte Dennis Kunz eine Flanke von Philipp  Jäger auf das linke obere Eck, dieser Abschluss geriet indes zu harmlos und stellte den SSG-Schlussmann vor keinerlei Probleme.

Knapper wurde es mit dem nächsten Angriff, als sich Fabrice Reinhardt nach einem feinen Anspiel von Otto Hofman auf der linken Seite in den Strafraum dribbelte und von der Grundlinie Felix Danneberg fand, welcher das Runde knapp am Pfosten vorbei spitzelte.

Auch Jonathan Donner reihte sich in den Reigen der Offensivbemühungen ein, als er einen zu kurz abgewehrten Ball mit vollem Risiko aufs Tor drosch und so den Gäste-Keeper zu einer Glanztat zwang.

Nicht alle Beilsteiner Angriffe führten zu nennenswerten Abschlüssen, immerhin war unsere Mannschaft nunmehr bemüht, Breitscheid vom eigenen Tor fernzuhalten. Dies gelang deutlich besser als direkt nach der Pause, aber auch der Gast witterte nun seine Chance und hatte noch zwei gute Kopfballchancen zu verzeichnen.

Erst in der Schlussphase sollten wieder Tore fallen, wobei Beilstein nach zwei Treffern bereits wie der sichere Sieger aussah. Mit dem schönsten Angriff der Partie ging unsere Elf erneut in Front: Kevin Becker schickte Otto Hofman auf der rechten Seite, welcher aus vollem Lauf querlegen konnte. Vor dem Tor hatte sich Norman Schuster in Stellung gebracht und versenkte die Kugel aus kurzer Distanz zum zwischenzeitlichen 3:2.

Nur kurze Zeit später hätte der Torschütze auf 4:2 erhöhen können, als er nach einem langen Pass plötzlich frei vor dem Torsteher auftauchte, doch zu überhastet abschloss und das Spielgerät nicht richtig traf. Besser machte er es kurz darauf, als er von links Felix Danneberg bediente, doch auch dieser konnte das Leder nicht im Netz unterbringen.

Aber just diesem Spieler war es vorbehalten, das vierte Beilsteiner Tor zu erzielen: Nach einem langen Abschlag verlängerte Norman Schuster den Ball in den Lauf von Felix Danneberg, welcher frei vor dem Schlussmann die Ruhe behielt und zum 4:2 einschoss.

Bei noch drei verbleibenden Spielminuten schien der nächste Beilsteiner Erfolg außer Frage zu stehen, doch wer gedacht hatte, Breitscheid hätte sich bereits aufgegeben, der irrte. Nach einem Fehler im Spielaufbau war das Zentrum der Beilsteiner Defensive entblößt, was der SSG- Stürmer zu einem Solo nutzte und Marvin Schuster keine Abwehrchance ließ – nur noch 4:3!

Und es kam noch schlimmer aus Beilsteiner Sicht: Der humpelnde Viktor Hofman leistete sich ein Fehlabspiel, der Gast schaltete blitzschnell über die linke Seite um und der Breitscheider Außenspieler netzte hoch ins lange Eck ein – 4:4!

Ein letzter verzweifelter Versuch des Tabellenführers scheiterte, sodass es letztlich beim hohen Remis blieb. In einer anderen Phase der Saison müsste man sich über Punktverluste dieser Güte ärgern, am heutigen Tage wollte man sich die Stimmung davon aber nicht verleiden lassen. Wenige Minuten nach dem Abpfiff war das Ergebnis zweitrangig, stattdessen feierte man den vorzeitigen Aufstieg und der Erreichen der Kreisoberliga.

Am kommenden Sonntag, dem 03.05., gastiert unsere Elf dann beim SV Niederscheld, Anstoß im Dillenburger Stadtteil ist um 15:00 Uhr.

Unsere Reserve hat in der kommenden Woche spielfrei, da man gegen den FC Erdbach gespielt hätte. Der nächste Auftritt unserer Reserve findet am Samstag, dem 09.05., statt, wenn man ab 13:30 den TSV Bicken II in der Basaltarena empfängt.

Für unsere Mannschaft spielten: Marvin Schuster, Viktor Hofman, Constantin Kunz, Nico Langner, Philipp Jäger, Jonathan Donner, Dennis Kunz, Max Freimüller, Kevin Becker, Fabrice Reinhardt, Evgenij Huwa, Felix Danneberg, Otto Hofman und Norman Schuster.

 

 

Zurück

 

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 

  Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum