Sie sind hier: Fussball > 2. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 2. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 2. Mannschaft:

Trotz Gala-Auftritt von Norman Schuster und starker Leistung von Alexander Schaaf: Reserve macht sich das Leben selbst schwer in gewinnt in Oberscheld nur knapp

Spielberichte >> 2. Mannschaft

Die Zweite Mannschaft der SG Beilstein/A./M. grüßt weiterhin makellos von der Spitze der Reservemeisterschaft, tat sich beim heutigen 3:4 (1:2)-Auswärtssieg in Oberscheld aber überaus schwer. Trotz einer deutlichen 4:1-Führung musste man in den Schlussminuten nach einem Platzverweis und zwei Gegentreffern noch zittern, ehe der Sieg feststand. Vor allem Norman Schuster und Alexander Schaaf war letztlich zu danken, da diese großen Anteil am Dreier hatten.

Nach dem Patzer der Konkurrenz aus Sinn, die am gestrigen Tage überraschend bei der SG Gusternhain/R. II den Kürzeren zog, wollte unsere Elf diese sich nun bietende Gelegenheit nutzen, um den Vorsprung auf die Verfolger deutlicher zu gestalten.

Entsprechend forsch und offensiv gingen unsere Spieler das Geschehen auf dem Kunstrasen an. Und bereits der erste Angriff führte zu Zählbarem: Marco Petri initiierte diesen wunderbaren Spielzug, als er aus dem Mittelfeld kommend Jonathan Enners über die rechte Seite schickte. Unser Stürmer erlief die Kugel, bediente per Flachpass Norman Schuster im Zentrum, der keine Mühe hatte, zur Gästeführung zu vollstrecken – 0:1 (2. Spielminute).

Doch auch die Hausherren versteckten sich keineswegs, sondern kamen fast im Gegenzug zu ihrer ersten guten Möglichkeit: Der SVO-Stürmer kam auf links freistehend zum Abschluss, unser Keeper Alexander Schaaf konnte mit einer reflexartigen Parade den Einschlag aber gerade noch verhindern; der anschließende Nachschuss wurde abgeblockt.

Kurz darauf war allerdings auch Alexander Schaaf machtlos. Bei einem Diagonalpass agierte unsere Hintermannschaft zu sorglos, der Oberschelder Stürmer düpierte Andreas Giel und sein Schuss schlug flach im langen Eck ein (5. Spielminute).

Nach diesem furiosen Beginn entwickelte sich ein Spiel mit viel Leerlauf, Beilstein wirkte optisch zwar überlegen, kam aber zunächst nicht gefährlich vor den Kasten der Hausherren.

Geweckt wurden die Zuschauer erst wieder durch eine Gelegenheit der Heimelf, als Alexander Schaaf einen Schuss vom Strafraumeck per Faustabwehr entschärfen konnte. Auf der Gegenseite setzte Nick Fingerhut Dominique Lengling in Szene, dessen Flanke der Torwart ebenfalls abwehren konnte.

Die Unsicherheit des Schlussmannes der Hausherren wurde in der nächsten Szene offenbar: Marco Petri zirkelte einen Freistoß aus 17 Metern auf das Gehäuse und obwohl der Schuss eigentlich viel zu zentral platziert war, brachte der Keeper nur mit Mühe und Not die Hände hinter den Ball und lenkte das Spielgerät an die Latte.

In der 20. Spielminuten fiel dann doch die abermalige Gästeführung, die durch einen Gedankenblitz von Norman Schuster zustande kam: Bei einer Freistoßsituation aus 18 Metern war der Schlussmann der Oberschelder noch damit beschäftigt, seine Mauer zu stellen, als Norman Schuster geistesgegenwärtig reagierte und den offensichtlich bereits freigegebenen Ball lässig in die verwaiste Torwartecke einschob. Trotz der heftigen Proteste der Heimmannschaft zählte der Treffer.

Beilstein hatte nun Lunte gerochen und wollte sofort nachlegen: Vom Anstoß der Oberschelder weg eroberte man sich das Leder und eine Bogenlampe von Dominique Lengling segelte nur knapp am langen Pfosten vorbei.

Aber auch die Dillenburger Vorstädter hatten weiterhin ihre Möglichkeiten: Bei einem Freistoß aus dem Halbfeld kam Alexander Schaaf aus seinem Kasten, konnte die Kugel aber nicht abwehren, sodass der Oberschelder Stürmer per Hinterkopf das 2:2 hätte erzielen können, das Runde verfehlte das Eckige jedoch knapp.

Beilstein/A./M. wirkte aber insgesamt gefährlicher. Bei einem schönen Angriff spielte Jonathan Donner den finalen Pass auf Norman Schuster, dessen Spannstoß hauchdünn am Pfosten vorbeiflog. Auch Dirk Sauer gelang das 3:1 nicht, als er von Enners angespielt wurde, sein Versuch jedoch abgeblockt wurde. Der gleiche Spieler scheiterte wenig später aus spitzem Winkel am Torhüter, nachdem er per Einwurf von Nick Fingerhut in Szene gesetzt worden war. Es waren keine weiteren Treffer zu verzeichnen, sodass es beim Stande von 1:2 in die verdiente Pause ging.

Nach dem Wechsel sollte sich ein abwechslungsreiches und packendes Reservespiel ergeben. Zunächst musste man sich bei  Alexander Schaaf bedanken, der die Führung unserer Elf mit einem gehaltenen Elfmeter festhielt. Der Unparteiische hatte bei einem Zweikampf auf den ominösen Punkt gezeigt, unser Keeper hatte auf die Fragen, ob dieser Strafstoß denn berechtigt gewesen sei, die passende Antwort.

Nach einer Stunde Spielzeit brachte Norman Schuster unser Team mit einem Treffer der Marke „Tor des Monats“ in ruhigeres Fahrwasser. Beim 3:1 wurde er an der Strafraumlinie angespielt, hob den Ball sehenswert über seinen Gegenspieler und nagelte das Leder volley und unhaltbar in die Maschen.

Weitere fünfzehn Minuten bestimmte unsere Mannschaft das Geschehen, um sich dann selbst zu schwächen: Nach einem langen Ball schätzte Jan Schmid das Spielgerät völlig falsch ein, sodass es den auf links durchgebrochenen Stürmer der Gastgeber erreichte. Nils Neufeld stellte sich beim Versuch, den SVO-Akteur am Abschluss zu hindern, äußerst ungeschickt an, sodass der Referee nach dem fälligen Freistoßpfiff auch die Rote Karte zückte. Die letzten Zuckungen der Begegnung musste man also in Unterzahl agieren.

Doch Beilstein schien davon unbeeindruckt. Einen der weniger werdenden Konter nutzte man zur scheinbaren Entscheidung: Bei einem Angriff über rechts tankte sich Norman Schuster in den Sechzehnmeterraum und bediente Dirk Sauer in der Mitte, der die Beilsteiner Farben zum vierten Male jubeln ließ.

Ob dieser sicheren Führung schlichen sich aber Fehler und Ungenauigkeiten in unser Spiel ein, sodass man den Gegner noch einmal stark machte. Dieser kam auch prompt zum 2:4-Anschlusstor und da noch sechs Minuten zu spielen waren, erwartete Beilstein/A./M. eine hitzige Endphase.

Diese hätte Norman Schuster verhindern können, vergab er doch praktisch im Gegenzug die Großchance zum 2:5, als er völlig freistehend zu genau zielen wollte und knapp am rechten Pfosten vorbeischoss.

Kurios wurde es in der 87. Minute: Der Schiedsrichter entschied in einer unübersichtlichen Szene plötzlich auf Tor für Oberscheld, obwohl der Ball mit großer Sicherheit die Linie nicht überschritten hatte. Da Darius Herzler wohl als letzter Spieler das Leder berührte, wird dieser Treffer als Eigentor vermerkt.

Die SG Beilstein/A./M. überstand aber die nervenaufreibenden Schlussminuten unversehrt, sodass es am Ende beim knappen, aber keineswegs unverdienten 3:4-Erfolg blieb.

Es ist zu bemängeln, dass unsere Elf eine Partie, die sie sicher im Griff hat, aufgrund eigener Nachlässigkeiten und Unzulänglichkeiten beinahe noch aus der Hand gegeben hätte. Bei einer besseren Chancenverwertung und soliderer Defensivleistung wäre das Spiel frühzeitig entschieden gewesen.

Dennoch wandern am Ende des Tages weitere drei Zähler auf die Habenseite. Unsere Reserve bleibt damit auch im elften Spiel verlustpunktfrei und ziert die Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag, dem 13.10., empfängt man nun die SG Sinn II zu einem echten Spitzenspiel. Die Sinner verloren am gestrigen Samstag bei der SG Gusternhain/R. II, sodass sich unser Team bei einem Heimerfolg deutlich von den Verfolgern würde absetzen können. Dann hätte man mit Driedorf und Sinn die beiden ärgsten Konkurrenten besiegt. Um dies zu bewerkstelligen, wird sicherlich eine konstantere Leistung als in der heutigen Partie abgerufen werden müssen. Das Spiel findet in Arborn statt und wird um 13:15 Uhr angepfiffen.

Zuvor bestreitet unsere Zweite Mannschaft jedoch die dritte Runde im Reservepokal. Am kommenden Dienstag, dem 08.10., empfängt man in Beilstein die Zweitvertretung des SSV Langenaubach. Anstoß ist um 18:30 Uhr.

Für unsere Mannschaft spielten: Alexander Schaaf, Jan Schmid, Nils Neufeld, Andreas Giel, Nick Fingerhut, Jonathan Donner, Dirk Sauer, Marco Petri, Dominique Lengling, Jonathan Enners, Norman Schuster, Darius Herzler, Tobias Schmidt, Leon Schmid und Emre Yaman.

 

 

Zurück

 

  Shopping

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 
 

 Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum