Sie sind hier: Fussball > 2. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 2. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 2. Mannschaft:

SSV Guntersdorf eine Nummer zu groß – Beilsteiner Reserve verliert B-Liga-Auftakt

Spielberichte >> 2. Mannschaft

Das „Abenteuer B-Liga“ endete für die Zweite Mannschaft der SG Beilstein/A./M. am heutigen Sonntag mit einer deutlichen Niederlage. Bei einem der Aufstiegsfavoriten, dem SSV Guntersdorf, unterlag unsere Reserve mit 0:5 (0:3). Der Erfolg der Heimelf ging dabei vollends in Ordnung, die Truppe von Dirk Sauer erspielte sich insgesamt zu wenige eigene Torchancen und die Defensive hatte gegen das variable Angriffsspiel der Hausherren oftmals das Nachsehen. Zu allem Überfluss kassierte unsere Mannschaft nach dem Wechsel auch noch zwei Platzverweise.

Auf dem Guntersdorfer Rasen gaben die Gastgeber gleich zu Beginn den Ton an. Nach nicht einmal zwei Zeigerumdrehungen konnte man den ersten offensiven Vorstoß der Guntersdorfer notieren, doch dieser verpuffte genauso wie ein Freistoß aus aussichtsreicher Position wenig später.

Beilstein fand nur schwer ins Spiel und konnte vor allem die entscheidenden Zweikämpfe nur zu selten für sich entscheiden. Zudem leistete man sich etliche Fehlpässe, was dem SSV in die Karten spielte. Nach gut zehn Minuten vergab die Truppe von Trainer Thorsten Stapel die erste hochkarätige Möglichkeit, als das Spielgerät nur knapp am Beilsteiner Kasten vorbeisegelte.

Unmittelbar darauf konnte sich unser Torwart Alexander Schaaf das erste Mal auszeichnen, als er nach einem Ballverlust von Nick Fingerhut den Abschluss des Guntersdorfer Spielers parieren konnte.

Unsere Mannschaft war bis dato offensiv noch gar nicht in Erscheinung getreten, immer wieder agierte man mit planlosen langen Bällen auf die einzige Spitze Philipp Buschmann, der jedoch im Luftduell mit dem Guntersdorfer Libero stets den Kürzeren zog.

Immerhin hatte die Beilsteiner Reserve zwanzig Minuten das torlose Remis halten können, doch dann trafen die Herborner Vorstädter binnen 240 Sekunden gleich doppelt, sodass die Partie frühzeitig entschieden war. Nach einem vermeintlichen Foulspiel von Nils Neufeld an seinem Gegenspieler zeigte der Unparteiische in der 21. Spielminute auf den ominösen Punkt. Trotz der überaus fragwürdigen Entscheidung ließ sich der Guntersdorfer Akteur nicht davon abhalten, das 1:0 für seine Farben zu markieren.

Und nur vier Minuten später folgte ein weiterer unnötiger Ballverlust der Beilsteiner im Aufbauspiel, der den SSV zum zweiten Treffer einlud. Nach einer weiten Hereingabe musste der SSV-Stürmer am zweiten Pfosten nur noch den Fuß hinhalten und ließ die Kugel in die Maschen tropfen – 2:0 (25. Spielminute).

Auch zwei personelle Wechsel auf Seiten des Gastes änderten zunächst nichts an Dominanz des letztjährigen Relegationsteilnehmers. Und so dauerte es auch nicht lange, ehe Guntersdorf endgültig die Weichen Richtung Heimsieg zu stellen vermochte. Bezeichnenderweise ging dem dritten Treffer ein Beilsteiner Angriff und ein abermaliger Ballverlust voraus, sodass der SSV auf eigenem Platz kontern konnte. Nils Neufeld zog dabei im Laufduell mit dem Guntersdorfer Flügelspieler den Kürzeren, die anschließende Flanke von der rechten Seite fand im Strafraum den SSV-Stürmer, der problemlos zum 3:0 einnetzen konnte (35. Spielminute).

Erst gegen Ende des ersten Durchgangs fand die SG Beilstein/A./M. II offensiv statt und hätte in dieser Phase am ehesten den Ehrentreffer erzielen können. Zunächst setzte Tobias Schmidt einen Kopfball denkbar knapp am Guntersdorfer Gehäuse vorbei, ehe Jonathan Enners – nach feinem Anspiel von Dennis Lorenz – zwar das Laufduell gegen seinen Gegenspieler gewinnen konnte, mit seinem Abschluss allerdings am herausgeeilten Keeper der Heimelf scheiterte.

Kurz darauf verpasste abermals Tobias Schmidt im Fünfmeterraum die Kugel um Haaresbreite, sodass auch diese Gelegenheit ungenutzt verstrich.

Bis zum Pausenpfiff tat sich dann auf beiden Seiten relativ wenig, sodass man beim Stande von 3:0 für den Favoriten in die Kabinen ging.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs war die Partie von einigen unsauberen Aktionen beider Teams geprägt, sodass zunächst kein rechter Spielfluss aufkommen wollte. Sebastian Weiler zeichnete für die erste gelungene Torannäherung verantwortlich, konnte sich aber nach gut einer Stunde im Zweikampf nicht entscheidend durchsetzen, sodass sein Schuss eine leichte Beute für den Guntersdorfer Schlussmann wurde.

Im Gegenzug besaß die Heimelf dann jedoch die große Gelegenheit, auf 4:0 zu erhöhen, ließ diese Chance aber fahrlässig liegen.

In der 61. Spielminute sah Nils Neufeld die gelb-rote Karte. Kurz zuvor erst mit Gelb verwarnt wurde unser Verteidiger wegen einer angeblichen Provokation des Feldes verwiesen, sodass unsere Mannschaft von nun an in nummerischer Unterzahl agieren musste.

Guntersdorf konnte aus diesem Vorteil zunächst keinen Profit schlagen, Beilstein stand nun mit zehn Spielern sehr tief und geordnet. Der gastgebende SSV machte zu wenig aus seiner Überzahl, sollte aber wenig später noch mehr Platz bekommen: Nach einem Foulspiel von Marco Petri schickte der Unparteiische unseren Flügelspieler mit dem roten Karton ebenfalls vorzeitig zum Duschen, was in Anbetracht des Vergehens eine überaus harte Entscheidung war (72. Spielminute). Auf der Gegenseite wurde wenig später ein ähnliches Einsteigen gegen Tobias Schmidt nicht geahndet.

Immerhin verteidigte unsere Reserve zu neunt weiterhin geschickt und aufopferungsvoll, wobei Guntersdorf auch die Ideen fehlten, um die doppelte Überzahl in Zählbares umzumünzen. So dauerte es bis zur 79. Spielminute, ehe das 4:0 fallen sollte: Ein Guntersdorfer Spieler konnte aus gut 20 Metern weitgehend unbehindert abziehen, der fulminante Schuss schlug hinter unserem Torsteher ein, ohne dass Alexander Schaaf eine Chance gehabt hätte, diesen Ball zu entschärfen.

Kurz darauf konnte sich unser Schlussmann indes noch einmal auszeichnen. Guntersdorf hatte im Laufe der zweiten Hälfte aber gleich mehrere Gänge zurückgeschaltet und verwaltete den Vorsprung eher, als weitere Tore nachzulegen.

Erst in der letzten Minute gelang dem SSV Guntersdorf noch ein weiteres Tor zum 5:0-Endstand, als der Stürmer der Hausherren Alexander Schaaf mit einem gefühlvollen Heber überwinden konnte.

Unsere Reserve musste nach der sehr erfolgreichen letztjährigen Saison seit langer Zeit mal wieder eine Pflichtspielniederlage einstecken. Gegen den personell aufgerüsteten SSV Guntersdorf musste man diesen Misserfolg allerdings erwarten, der heutige Gegner sollte keinesfalls der Maßstab für unsere Zweite Mannschaft sein. In den nächsten Wochen wird sich zeigen, in welcher Tabellenregion sich die SG Beilstein/A./M. II wird einreihen können, wobei sicherlich Spiele folgen werden, in denen unsere Elf den Platz als Sieger wird verlassen können.

Nach dem heutigen Spiel stimmt zumindest die Tatsache positiv, dass Beilstein trotz doppelter Unterzahl nicht auseinandergefallen ist, sondern das Ergebnis immer noch im erträglichen Rahmen halten konnte.

In der kommenden Woche rechnet sich die Truppe von Dirk Sauer aber durchaus Zählbares aus, wenn man am Sonntag, dem 31.08., den SSV Medenbach II empfängt. Anstoß in der Beilsteiner Basaltarena ist um 13:15 Uhr.

Für unsere Mannschaft spielten: Alexander Schaaf, Dirk Sauer, Nils Neufeld, Andreas Giel, Nick Fingerhut, Tobias Schmidt, Alexander Konetschny, Marco Petri, Sebastian Weiler, Darius Herzler, Philipp Buschmann, Jonathan Enners, Dennis Lorenz und Tobias Unzeitig.

 

 

Zurück

 

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 

  Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum