Sie sind hier: Fussball > 1. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 1. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 1. Mannschaft:

 

Spitzenreiter! - SG Beilstein/A./M. schlägt SSV Dillenburg und profitiert vom Sinner Ausrutscher in Oberscheld

Spielberichte >> 1. Mannschaft

Im Vergleich zur Vorwoche zeigte die Erste Mannschaft der SG Beilstein/A./M. am heutigen Sonntag eine deutliche Leistungssteigerung. Gegen den Kreisoberliga-Absteiger aus Dillenburg verdiente man sich den 3:0 (1:0)-Erfolg vor allem aufgrund einer guten zweiten Spielhälfte. Da die SG Sinn zeitgleich in Oberscheld den Kürzeren zog, steht unsere Elf nun an der Tabellenspitze der Kreisliga A.

Trainer Rainer Wölfert forderte nach dem desaströsen 2:5-Debakel in Sechshelden eine nachdrückliche Reaktion seiner Mannschaft, die ihn nach schwächeren ersten 45 Minuten beim Wort nahm und den SSV Dillenburg in die Schranken wies.

Das deutliche Endresultat spiegelt den Spielverlauf aber nur bedingt wider, da die Truppe von Rolf Zabel zumindest vor der Pause mindestens ebenbürtig agierte. Auf dem durch einen kurzen Starkregen schwierig zu bespielenden Arborner Rasenplatz entwickelte sich von Beginn an eine umkämpfte Partie, in welcher der SSV die ersten offensiven Duftmarken setzte.

Bereits frühzeitig hatte Beilstein Glück, als der Unparteiische gleich zweimal nicht auf Strafstoß für den Gast entschied, zumindest beim Vergehen von Otto Hofman an seinem Gegenspieler hätte man auch auf den ominösen Punkt zeigen können. Zudem musste Marvin Schuster im Beilsteiner Kasten zweimal beweisen, dass er auf dem Posten war, einmal parierte er dabei einen schönen Schuss aus gut acht Metern sicher.

Viel spielte sich im Mittelfeld ab, vor allem die Heimelf kam kaum einmal gefährlich vor das Dillenburger Tor. Hinzu kam, dass die Oranienstädter immer wieder schnell umschalteten und so unsere Abwehr, die die Stürmer nicht immer eng genug zu markieren wusste, das eine oder andere Mal in Schwierigkeiten brachte.

Die beste Beilsteiner Chance in der ersten halben Stunde entwickelte sich aus dem guten Durchsetzungsvermögen von Kevin Becker auf der linken Außenbahn, der den Ball noch vor der Torauslinie quer zu Dennis Kunz passen konnte. Dessen nach hinten gespielte Hereingabe fand den freistehenden Alexander Konetschny, der jedoch am Spielgerät vorbeitrat und so diese gute Gelegenheit nicht nutzen konnte.

Etwas überraschend gingen die Hausherren mit dem ersten wirklich gefährlichen Torschuss dann allerdings doch in Führung: Joshua Sattler schlug den Ball auf der rechten Seite nach vorne. Dennis Kunz konnte das Leder wunderbar annehmen, umkurvte auf den Außen den Abwehrspieler, der an Standfestigkeit vermissen ließ, und flankte flach in die Mitte, wo der gerade eingewechselte Fabrice Reinhardt mutterseelenallein stand und keine Mühe hatte, das 1:0 zu erzielen (35. Spielminute).

Doch auch Dillenburg hatte noch kleinere Möglichkeiten vor dem Wechsel, da der Gastgeber nach dem Führungstreffer unverständlicherweise einen Gang zurückschaltete. Immer dann, wenn die Abstände zwischen den Beilsteiner Mannschaftsteilen nicht stimmten, ergaben sich für die Gäste Chancen, die indes allesamt Marvin Schuster nicht in Bredouille bringen konnten. Mit dem knappen 1:0-Vorsprung für unsere Farben ging es in die Kabine.

Nach Wiederbeginn stand die Partie lange auf Messers Schneide. Es entwickelte sich nun ein Spiel mit Gelegenheiten auf beiden Seiten, wobei eine Leistungssteigerung der Beilsteiner Spieler deutlich zu erkennen war.

Die erste Großchance vergab Otto Hofman, der nach einem Eckstoß von Felix Danneberg am langen Eck an den Ball kam, selbigen akrobatisch aber nicht im Gehäuse, sondern nur am Pfosten unterbringen konnte. Der Keeper der Gäste, der das Leder zuvor unterlaufen hatte, konnte die Situation anschließend bereinigen.

In dieser Phase war aber auch der Gast drauf und dran, den Ausgleich zu erzielen. Zunächst musste Marvin Schuster einen strammen Spannstoß von der Strafraumkante parieren, ehe er die beste Gelegenheit der Dillenburger vereitelte. Nach einem Fehlabspiel von Constantin Kunz flankte der Gäste-Spieler umgehend ins Zentrum und fand seinen Mitspieler, der wuchtig zum Abschluss kam, letztlich aber zu ungenau zielte und so unserem Schlussmann die Möglichkeit gab, den Schuss zu parieren.

Fast im Gegenzug fiel dann das 2:0 für die SG Beilstein: Nach einem langen Abschlag von Marvin Schuster sprang der Ball so ungünstig auf, dass gleich zwei Dillenburger Abwehrspieler das Runde nicht erreichten, auch Felix Danneberg, der frei vor dem Torhüter gestanden hätte, versprang das Spielgerät. Schließlich stibitze sich Dennis Kunz das Leder, wartete solange, bis sich der Schlussmann auf den Boden gelegt hatte und lupfte gefühlvoll mit dem linken Fuß ins lange Eck. Ein Abwehrrecke des SSV war zwar mit dem Kopf noch am Ball, der dann mithilfe des Innenpfostens doch den Weg hinter die Linie fand (61. Spielminute).

Mit diesem Treffer war die Partie letztlich entschieden. Unsere Mannschaft bestimmte von nun an das Geschehen und erarbeitete sich noch zahlreiche Gelegenheiten, das Ergebnis deutlicher zu gestalten. Dennis Kunz scheiterte mit einem missglückten Heber und verpasste eine scharfe Hereingabe von Felix Danneberg, letzterer vergaß nach einem schönen Solo schlichtweg den Torschuss. Auch Dominique Lengling und Fabrice Reinhardt besaßen noch gute Einschussgelegenheiten, scheiterten aber entweder am guten Torwart der Dillenburger oder an fehlender Präzision.

Norman Schuster hätte auf 3:0 stellen müssen, als er plötzlich frei vor dem Tor der Gäste auftauchte: Ein langer Pass aus der Zentrale war durch Freund und Feind hindurchgerauscht, Norman Schuster hätte gar noch auf Felix Danneberg ablegen können, entschied sich aber für den Torschuss, welcher letzten Endes zu schwach und unplatziert war, um Beilstein erneut jubeln zu lassen.

Wenig später traf unser Stürmer dann aber doch ins Schwarze: Nach einer Freistoßflanke von Fabrice Reinhardt schraubte er sich sieben Meter vor dem Tor am höchsten und nickte weitgehend unbedrängt zum 3:0-Endstand ein (77. Spielminute).

In der letzten Viertelstunde ergaben sich die Oranienstädter in ihr Schicksal, Beilstein nutzte die sich nun bietenden Freiräume und hatte noch weitere gute Chancen. Die beste vergab erneut Norman Schuster, der im besten Spieler der Gäste, dem Torsteher, seinen Meister fand. Felix Danneberg setzte auf der linken Seite einem bereits verloren geglaubten Ball nach, erkämpfte diesen vor der Auslinie und brachte Norman Schuster ins Spiel, der seinen Gegenspieler aussteigen ließ, mit einem fulminanten Drehschuss jedoch seinen Meister im Dillenburger Schlussmann fand. Da auch Dominique Lengling wenig später eine Möglichkeit ausließ, blieb es schließlich beim 3:0-Sieg unserer Elf.

Aufgrund der Leistungssteigerung nach dem Wechsel und der Tatsache, dass man nach dem zweiten Treffer die Partie beherrschte, geht der Dreier in Ordnung. Dillenburg versäumte es vor allen Dingen in der ersten Halbzeit, Zählbares aus Arborn mitzunehmen.

Da der bisherige Spitzenreiter, die SG Sinn, zeitgleich beim SV Oberscheld mit 2:3 verlor, thront die SG Beilstein/A./M. derzeit auf dem Platz an der Sonne. Mit der Ausbeute von nunmehr 38 Punkten aus 16 Partien kann die Truppe von Rainer Wölfert mehr als zufrieden sein. Die Möglichkeit, Hinrundenmeister zu werden, hat man nun am kommenden Sonntag, dem 03.11., wenn man bei der SG Dietzhölztal gastiert. Mit einem weiteren Dreier könnte man nach der Halbserie Tabellenführer bleiben. Dafür ist jedoch eine ähnlich engagierte und konzentrierte Vorstellung nötig, wie man sie heute in den zweiten 45 Minuten gezeigt hat. Das Spiel gegen Dietzhölztal findet in Ewersbach statt und wird um 14:30 Uhr angepfiffen. Die Reserve hat in der kommenden Woche spielfrei.

Für unsere Mannschaft spielten: Marvin Schuster, Joshua Sattler, Constantin Kunz, Nico Langner, Philipp Jäger, Otto Hofman, Alexander Konetschny, Felix Danneberg, Kevin Becker, Dennis Kunz, Norman Schuster, Fabrice Reinhardt, Dominique Lengling und Fabian Müller.

 

 

Zurück zur Übersicht

 

 

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de

quotenboost.com

Wettbüro in Hessen finden

  Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

Besucherzähler Homepage

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum