Sie sind hier: Fussball > 1. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 1. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 1. Mannschaft:

 

Spielbericht Tuspo Nassau Beilstein gegen SG Niederbiel

Spielberichte >> 1. Mannschaft

Aufgrund von Konfirmationsfeierlichkeiten im Sportheim fand das Spiel gegen die SG Niederbiel bereits am heutigen Samstagnachmittag statt.

 

Das heutige Spiel sollte ein weiterer Meilenstein für den Klassenerhalt in der KOL Dillenburg/Wetzlar werden.

Vor dem Hintergrund gingen die Spieler bei sonnigem und fast schon heißem Wetter entsprechend motiviert in die Partie.

Wobei der Torjäger der Gastgeber Norman Schuster verletzungsbedingt ausfiel.

 

Besonders die ersten Minuten hatten es in sich.

Felix Danneberg, wurde bereits am Anfang der Partie vom Gästekeeper elfmeterwürdig gefoult.  Selbst Mario Schmitz Schiedsrichter aus Ulm/Allendorf der als neutraler Beobachter in Beilstein weilte, war der Meinung, dass dies ein klarer Elfmeter war und dass dies die rote Karte für den Gästetorwart hätte bedeuten müssen.

Dies war eine eindeutige Fehleinschätzung des Schiedsrichters, das gaben selbst die Gäste zu.

 

Kurze Zeit später wurden die Gastgeber erneut durch eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters benachteiligt, dieses Mal war ein Spieler des Tuspo frei durch, und wurde nur durch den Pfiff des Referees gestoppt.

 

Insgesamt war der junge Mann aus Schröck ein eher unsicherer Unparteiischer, der zumindest heute nicht seinen besten Tag erwischt hatte.

 

Mittlerweile wurde fast jede Entscheidung des Mannes in schwarz kritisiert, was sicherlich nicht dazu beitrug, dass seine Leistung besser wurde und auch ein wenig darüber hinweg täuschte, dass dies heute insgesamt nicht der beste Auftritt des Tuspos war.  

 

Der Tuspo tat sich von nun an schwer wieder ins Spiel zurückzufinden. Wobei die Tatsache, dass der Abstieg respektive die Relegation noch immer drohen kann , mehr oder weniger zu einer gewissen Verkrampfung innerhalb des Teams beiträgt. Die Gäste die in Ansätzen andeuteten, dass Sie zu den besten Rückrundenmannschaften gehören, spielten immer wieder gefällig nach vorne, ohne aber wirkliche Chancen zu kreieren.

 

So plätscherte das Spiel bis eine Minute vor dem Halbzeitpfiff dahin, erst dann düpierte der Gästestürmer Sascha Henss die Abwehr der Gastgeber , in dem Fall narrte er drei Spieler des Tuspo und schob locker zum 0:1 ein.

 

Insgesamt war es ein sehr schwaches KOL Spiel von beiden Seiten,  die Gäste taten während der ganzen Partie nicht mehr wie nötig, und waren eigentlich jederzeit Herr der Lage, allerdings galt dies auch für die Abwehr der Gastgeber, die ebenfalls nur noch eine halbe Chance der Gästestürmer in der zweiten Hälfte zuließen.

Insgesamt standen die Zeichen lange Zeit auf eine Heimniederlage.

In der letzten Viertelstunde rafften sich die Gastgeber nochmals auf, um diese sich anbahnende Niederlage mit aller Vehemenz abzuwenden, dabei hätte Fabrice Reinhardt nach einem wirklich herausragenden Solo sich fast selbstbelohnt, und den Gästetorwart bezwungen, dieser reagierte allerdings glänzend, und wehrte den Ball zur Ecke ab.

 

Einige Uhrzeigerbewegungen weiter wurde Kevin Becker angeblich am Strafraum gefoult, diese war eine weitere Fehlentscheidung des Schiris, diese Freistoßchance wurde in dem Fall von Fabrice Reinhardt eiskalt ausgenutzt, er bugsierte den Ball maßgerecht und unhaltbar in die untere rechte Ecke. Endlich mal ein Freistoßtor für die Gastgeber,  wer sagt es denn.

 

Nun hatten die Gastgeber nochmals blutgeleckt und wollten mehr, dabei wurde der Schiedsrichter erneut zu einem der Hauptprotagonisten. In dem Fall wurde Felix Danneberg erneut im Strafraum gefoult, der Elfmeter wurde allerdings außerhalb des Strafraumes gelegt. Den fälligen Freistoß setzt Fabrice Reinhardt knapp über die Latte.

 

Die Verärgerung über den Mann in schwarz war sicherlich berechtigt, allerdings war er nur bedingt für den Punktverlust verantwortlich.

Die Leistung von heute war sicherlich nicht mit den teilweise tollen Leistungen gegen Werdorf, Naunheim oder Oberbiel vergleichbar.

 

Nun gilt es weiter an Klassenerhalt zu glauben, denn wir haben es immer noch in eigener Hand. Und warum sollte uns nicht eine Überraschung gegen Burg oder Frohnhausen gelingen.

 

Wir vom Vorstand , der Trainer und auch der Spielausschuss glauben fest daran.

 

Die Aufstellung des Tuspo Nassau Beilstein

 

1.       Mannschaft:  Marvin Schuster, Abwehr , Constantin Kunz, Nico Langner, Kevin Becker, Viktor Hofmann, Otto Hofmann, Joshua Sattler, Fabrice Reinhard, Felix Danneberg, Dennis Kunz, Darius Herzler, Jonathan Donner, Philipp Buschmann und Max Freimüller.

Zurück

Kommentare

Keine gefunden

Kommentar hinzufügen

 

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 

  Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum