Sie sind hier: Fussball > 1. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 1. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 1. Mannschaft:

 

SG Beilstein/A./M. verabschiedet sich mit 7:0-Kantersieg gegen Dietzhölztal in die Sommerpause

Spielberichte >> 1. Mannschaft

Am heutigen Samstag stand für die Erste Mannschaft der SG Beilstein/A./M. das letzte Saisonspiel auf dem Programm. Die Truppe von Rainer Wölfert deklassierte dabei die SG Dietzhölztal mit 7:0 (2:0), wobei sich bemerkenswerterweise sieben verschiedene Akteure in die Torschützenliste eintragen konnten. Begünstigt wurde der klare Erfolg auch durch gleich drei Platzverweise der Gäste, was zu einer Beilsteiner Überlegenheit nach dem Seitenwechsel führte.

Für beide Teams ging es in der heutigen Begegnung um nichts mehr, auch da Beilstein in der Vorwoche die letzte Chance verpasste, noch einmal in den Kampf um den Aufstieg einzugreifen. Umso bitterer begann die Partie für unsere Farben, als sich Kevin Becker bereits nach wenigen Sekunden ohne gegnerische Einwirkung verletzte und mit Bänderriss ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Nach diesem Schock benötigte Beilstein einige Minuten, um ins Spiel zu finden. Dietzhölztal war in der Anfangsphase offensiv nicht ungefährlich und kam zu drei Abschlüssen aus der Distanz, die jedoch entweder knapp am Kasten von Marvin Schuster vorbeistrichen oder von unserem Torwart problemlos pariert werden konnten. Vor allem sorgte ein mangelhaftes Zweikampfverhalten der Beilsteiner Spieler dafür, dass sich Dietzhölztal des Öfteren in Tornähe kombinieren konnte.

Unsere Elf wurde das erstmals gefährlich, als ein langer Ball Norman Schuster ins Spiel brachte, doch seine flache Hereingabe zu Dennis Kunz wurde gerade noch abgeblockt. Wenig später folgte mit dem ersten gelungenen Angriff gleich das 1:0 für unsere Farben: Über Fabrice Reinhardt kam das Leder zu Norman Schuster in den Strafraum, welcher per Kopf Dennis Kunz in Position brachte. Dieser konnte die Kugel noch annehmen und schoss aus spitzem Winkel überlegt ins lange Eck ein.

Wehrte sich Dietzhölztal in den folgenden Minuten noch ein vereinzelt, sorgte die Szene, die dem Beilsteiner 2:0 vorausging, schon früh für klare Verhältnisse. Ein Traumpass von Philipp Jäger fand den freistehenden Fabrice Reinhardt im Strafraum. Mit einer Körpertäuschung ließ er den Torsteher aussteigen und hätte selbst das zweite Beilsteiner Tor erzielen können, doch der Keeper rutschte in Fabrice Reinhardt hinein und brachte ihn elfmeterreif zu Boden. Hätte der Unparteiische eine Sekunde länger mit dem Pfiff gewartet, hätte der einlaufende Norman Schuster den Treffer erzielt und der Schlussmann wäre mit dem gelben Karton davongekommen. So aber pfiff der Referee Strafstoß und musste die Dietzhölztaler Nummer Eins wegen Notbremse des Feldes verweisen, ein Feldspieler hütete von nun an das Gehäuse der Gäste. Constantin Kunz ließ sich die Möglichkeit vom ominösen Punkt nicht entgehen und schob cool unten rechts ein – 2:0!

In der Folgezeit verwaltete Beilstein bei hochsommerlichen Temperaturen den Vorsprung, tat sich aber schwer, weitere gute Chancen herauszuspielen. Im Verlaufe des ersten Durchgangs schwächte sich Dietzhölztal aber weiter selbst: Ein Dietzhölztaler Abwehrspieler unterband einen vielversprechenden Beilsteiner Konter mit einem Foul an Norman Schuster regelwidrig und klatschte dem Mann in Schwarz anschließend in unsportlicher Manier Beifall für die seiner Meinung nach stattfindende Ungleichbehandlung. Die Konsequenz war die gelbe Karte für das Foulspiel, welcher gleich die Ampelkarte für die Unsportlichkeit folgte, Dietzhölztal agierte von nun an nur noch zu neunt.

Trotz der nummerischen Überlegenheit blieben klare Möglichkeiten für die Heimelf bis zum Pausenpfiff Mangelware. Die beste Gelegenheit ergab sich noch nach einer scharfen Hereingabe von Viktor Hofman, die im Zentrum an Freund und Feind vorbeirauschte. Den in Ansätzen vorhandenen guten Kombinationen der SG Beilstein fehlte zunächst noch der entscheidende letzte Pass, sodass es beim 2:0 nach 45 Minuten blieb.

Nach Wiederbeginn wollte unsere Mannschaft aber noch etwas für das Torverhältnis tun und erspielte sich gleich zu Beginn gute Chancen. Nach einem Steilpass tauchte Felix Danneberg frei vor dem Keeper der Gäste auf, schein Schuss geriet allerdings zu unplatziert und konnte zur Ecke geklärt werden.  

Die beste Möglichkeit zum 3:0 vergab Otto Hofman, als er nach einem Einwurf von Dennis Kunz plötzlich frei zum Abschluss kam, aber erneut seinen Meister im Schlussmann fand.

Unsere Mannschaft kombinierte jetzt gefälliger und zielstrebiger und versuchte immer wieder bis an die Grundlinie zu kommen. Es fehlte jedoch zunächst noch der gelungene Torabschluss, auch da unter anderem Felix Danneberg eine gute Gelegenheit liegen ließ.

Es benötigte die Einwechselung von Evgenij Huwa, ehe der dritte Beilsteiner Treffer fallen sollte. Unser eingewechselter Akteur war gerade 60 Sekunden auf dem Rasen, als er einen Pass von Fabrice Reinhardt aufnahm, bis an die Grundlinie dribbelte und frech in die kurze Ecke einnetzte.

Dietzhölztal trat nun offensiv gar nicht mehr in Erscheinung, sondern versuchte lediglich, das Ergebnis in Grenzen zu halten. Doch auch dies sollte nicht gelingen. Beilstein erspielte sich in dieser Phase nun Chance um Chance und wurde mit einem sehenswerten Treffer zum 4:0 belohnt. Ein Beilsteiner Eckstoß konnte von der Dietzhölztaler Abwehr nur unzureichend in die Mitte geklärt werden, wo Nico Langner sich ein verspätetes Geburtstagsgeschenk machte: Unser Innenverteidiger stoppte das Leder und drosch selbiges aus knapp 20 Metern sehenswert in den Winkel.

Das fünfte Tor ließ nur wenige Sekunden auf sich warten. Vom folgenden Anstoß wurde das Spielgerät zurück gespielt, wo der letzte Mann der SG Dietzhölztal den Ball an Fabrice Reinhardt verlor, welcher den Keeper aussteigen ließ und einschob.

Beim 6:0 blitzte einmal die Beilsteiner Spielfreude auf: Norman Schuster und Dennis Kunz kombinierten sich über die rechte Seite in den Sechzehnmeterraum, wo Norman Schuster zunächst am Ball vorbeitrat, über Evgenij Huwa kam das Leder wieder zu Dennis Kunz, der mit einer Flanke Otto Hofman in Szene setzte. Dieser kam mit ein wenig Glück zu Abschluss und machte aus kürzester Distanz das halbe Dutzend voll.

Nach diesem Treffer hätte Beilstein noch weitere Tore erzielen können, ließ aber entweder beste Gelegenheiten fahrlässig liegen oder spielte die eigenen Offensivaktionen nicht gut genug aus. Nach einem sensationellen Diagonalpass von Norman Schuster auf den einlaufenden Otto Hofman konnte dieser den Ball zwar gefühlvoll annehmen, scheiterte aber aus zwei Metern vor dem fast leeren Tor.

Auch Evgenij Huwa hätte nach einer Freistoßflanke von Dennis Kunz per Kopf erhöhen können, zielte aber vorbei. Gleiches passierte dem Passgeber wenig später nach einer Flanke von Philipp Jäger. Auch Felix Danneberg konnte sich zunächst noch nicht in die Liste der Torschützen einreihen.

Kurz vor dem Ende dezimierte sich der Gast weiter, als der nächste Spieler mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde. In den Schlussminuten konnte unsere Elf noch den siebten Treffer nachlegen, als Fabrice Reinhardt das Leder in den Lauf von Felix Danneberg legte, welcher diesmal die Nerven behielt und per Direktabnahme zum Endstand einschoss. Über Marvin Schusters finalen Versuch, als Freistoßschütze in die Annalen des TuSpo „Nassau“ Beilstein einzugehen, decken wir den Mantel des Schweigens.

Wenig später beendete der Unparteiische die – vor allem aufgrund der Platzverweise – einseitige Partie. Beilstein beendet die Saison 2013/14 als Tabellendritter und hat mit dem heutigen Sieg den Heimnimbus gewahrt. Nach 17 Heimspielen steht das formidable Ergebnis von 15 Siegen und zwei Remis zu Buche, das Torverhältnis von 57:7 vor heimischem Publikum spricht ebenfalls Bände. Will man in der kommenden Runde wieder vorne mitspielen, muss man sicherlich größere Konstanz in den Auswärtspartien an den Tag legen.

Alles in allem ist der dritte Platz aber ein großer Erfolg für Beilstein, gerade vor dem Hintergrund, dass man in der Vorsaison um Haaresbreite in die B-Klasse abgestiegen wäre. Mit der heutigen Begegnung verabschiedet sich unsere Elf nun in die Sommerpause und wird ab Juli versuchen, den Grundstein für eine ebenso erfolgreiche nächste Spielzeit zu legen. Informationen über den Trainingsbeginn der Senioren und die anstehenden Testspiele erfahren Sie zeitnah hier auf unserer Homepage.

Zunächst dürfen die Spieler der SG Beilstein/A./M. aber die an diesem Wochenende stattfindende Beilsteiner Pfingstkirmes genießen. Wir hoffen, dass auch Sie den Weg in das Beilsteiner Kirmeszelt finden werden.

Für unsere Mannschaft spielten: Marvin Schuster, Viktor Hofman, Constantin Kunz, Nico Langner, Philipp Jäger, Otto Hofman, Felix Danneberg, Kevin Becker, Fabrice Reinhardt, Dennis Kunz, Darius Herzler, Norman Schuster, Jonathan Donner und Evgenij Huwa.

 

 

Zurück

 

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 

  Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum