Sie sind hier: Fussball > 1. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 1. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 1. Mannschaft:

 

SG Beilstein/A./M. schießt SSV Dillenburg ab und sichert sich vorzeitig die Herbstmeisterschaft

Spielberichte >> 1. Mannschaft

Dank eines überragenden Roger Garcia „Furioso“ und einer geschlossenen Mannschaftsleistung bleiben die Senioren der SG Beilstein/A./M. auch nach dem heutigen Sonntag in der Erfolgsspur. Gegen den Tabellenvorletzten SSV Dillenburg zeigte unsere Elf einmal mehr ihre Offensivqualitäten und siegte am Ende überlegen und hochverdient mit 9:0 (4:0). Allein Roger Garcia Hortigosa konnte sich dabei gleich fünfmal in die Torschützenliste eintragen.

Die Gastgeber wollten in der Beilsteiner Basaltarena gleich von Beginn an zeigen, wer Herr im Hause ist, taten sich aber gegen die tief stehenden Dillenburger zunächst schwer. Die Gäste waren darauf bedacht, wenig zuzulassen, sodass es einige Minuten dauerte, ehe die SG Beilstein das erste Ausrufezeichen setzen konnte.

Dieses hätte aber beinahe schon zur Führung gereicht, als Fabrice Reinhardt aus der zweiten Reihe abzog und den Dillenburger Schlussmann zu einer Glanzparade zwang. Auch der darauffolgende Eckstoß sorgte für Gefahr, als letztlich Roger Garcia Hortigosa am langen Pfosten an den Ball kam und diesen in Richtung  SSV-Gehäuse drosch, doch erneut konnte sich die Dillenburger Nummer Eins auszeichnen.

Wenig später bot sich für Beilstein die nächste große Chance, doch zum dritten Male blieb der SSV-Keeper Sieger. Fabrice Reinhardt hatte von der Strafraumgrenze den Abschluss gesucht, die Parade des Torstehers landete vor den Füßen von Dennis Kunz, dessen Direktabnahme der Torwart in großartiger Manier um den Pfosten lenken konnte.

Gerade als man das Gefühl hatte, dass am heutigen Tage Geduld nötig sein würde, brach unsere Mannschaft den Bann: Nach einer herrlichen Hereingabe von Philipp Jäger aus dem Halbfeld setzte sich Roger Garcia Hortigosa im Luftkampf gegen den herausgeeilten Torwart durch und nickte das Runde ins Eckige.

Kurz darauf verdoppelte unser Kapitän die Führung und sorgte damit schon früh für klare Verhältnisse. Nach einer feinen Kombination im Mittelfeld legte letztlich Fabrice Reinhardt für Otto Hofman auf, der aus großer Distanz einfach mal den Abschluss suchte – die Kugel drehte sich unhaltbar in den oberen linken Winkel – 2:0!

Das Pendel der zuvor schon recht einseitigen Partie sollte in der Folgezeit noch mehr zugunsten unserer Elf ausschlagen. Wenig überraschend ließ auch der dritte Beilsteiner Treffer nicht lange auf sich warten: Fabrice Reinhardt umdribbelte bei seinem Solo gleich vier Gegenspieler und bediente den freistehenden Roger Garcia Hortigosa, der aus elf Metern mit der Fußspitze in die linke untere Ecke traf – 3:0!

Die Hausherren kamen immer wieder gefährlich in die Nähe des Dillenburger Kastens, vor allem dann, wenn man sich über die rechte Seite durchkombinierte. Gleich mehrfach kamen Dennis Kunz oder Fabrice Reinhardt bis an die Grundlinie, die letzten Pässe fanden dann aber im Zentrum keinen Abnehmer. Die beste Chance dieser Phase hatte noch Dennis Kunz, der nach einem Rückspiel von Fabrice Reinhardt im Fallen deutlich über die Querlatte zielte.

Nach einer guten halben Stunde erlaubte unsere Elf den Gästen ein wenig Freiraum, den der SSV für seine einzige guten Chance der gesamten neunzig Minuten nutzte: Nach einer Kombination durch das Mittelfeld tauchte ein Dillenburger Akteur frei am rechten Strafraumrand auf und legte das Leder sehenswert quer, wo sein Mannschaftskollege freistehend vor Marvin Schuster zum Torschuss kam, doch unser Schlussmann reagierte glänzend, verkürzte den Winkel und parierte per Fußabwehr.

Doch das Offensivspiel des SSV Dillenburg sollte nur ein Strohfeuer bleiben, Beilstein sorgte mit dem 4:0 noch vor dem Halbzeitpfiff bereits früh für klare Verhältnisse. Dennis Kunz antizipierte einen ungenau gespielten Pass auf die linke Dillenburger Seite, reagierte geistesgegenwärtig und schlug das Spielgerät umgehend in den Lauf von Roger Garcia Hortigosa, der alleine auf den SSV-Kasten zusteuerte. War unser spanischer Stürmer in einer ähnlichen Situation zuvor am Schlussmann gescheitert, behielt er dieses Mal die Nerven, umkurvte den Torhüter und legte das Leder zum 4:0-Pausenstand in die Maschen.

Nach Wiederbeginn dauerte es einige Zeigerumdrehungen, ehe sich unsere Mannschaft dem Gäste-Gehäuse wieder gefährlich näher konnte. Doch der erste nennenswerte Torschuss fand dann gleich wieder den Weg hinter die Linie. Otto Hofman konnte unbedrängt von der rechten Seite flanken, zum wiederholten Male stahl sich Roger Garcia Hortigosa im Zentrum frei, kam vor dem Torsteher an das Leder und nickte zum 5:0 ein.

Beilstein schien jetzt wieder Lust am Offensivspiel gefunden zu haben, setzte beim folgenden Anstoß direkt nach und eroberte in Form von Otto Hofman den Ball. Dieser brachte Dennis Kunz ins Spiel, der abermals den auf der rechten Außenbahn durchgestarteten Beilsteiner Kapitän bediente. Aus spitzem Winkel drosch Otto Hofman das Runde in die lange Ecke und machte so das halbe Dutzend voll.

Der SSV Dillenburg fiel nun in seine Einzelteile zusammen, Beilstein hätte in der Folge noch mehrere Tore erzielen können, spielte jedoch teilweise die gut eingeleiteten Angriffe nicht zu Ende oder scheiterte in aussichtsreicher Position. Nach einem langen Diagonalball drosch Roger Garcia Hortigosa die Kugel fulminant über den Querbalken, auch Dennis Kunz hatte kein Schussglück, als er nach einer feinen Kombination über die linke Seite, die Philipp Jäger nach innen brachte, von außen in die Gefahrenzone gestartet war und direkt mit dem linken Fuß abzog, doch das Leder rollte knapp am Pfosten vorbei.

Doch der Torhunger der Truppe von Trainer Rainer Wölfert war noch nicht gestillt. Kevin Becker eroberte das Spielgerät, leitete zu Dennis Kunz weiter, welcher wieder Kevin Becker über rechts in den freien Raum schickte. Dieser zog unnachahmlich bis zur Grundlinie und brachte den Ball scharf nach innen, wo Roger Garcia Hortigosa goldrichtig stand und seine grandiose Leistung mit seinem fünften Tor zu krönen verstand – 7:0!

Mit dem beruhigenden Vorsprung im Rücken ließ Beilstein Dillenburg im Anschluss ein wenig mehr Raum, den die Oranienstädter aber kaum zu nutzen wussten. Lediglich einmal musste Marvin Schuster noch entscheidend eingreifen, als er einen Distanzschuss über das Quergestänge faustete.

Stattdessen hätte unsere Elf weiter erhöhen müssen. Norman Schuster vergab eine hochkarätige Gelegenheit, nachdem Dennis Kunz von Fabrice Reinhardt ins Spiel gebracht wurde und ersterer das Leder von der Grundlinie zum ungedeckten Norman Schuster zurücklegte. Dieser benötigte für den Abschluss allerdings den Bruchteil einer Sekunde zu lange und blieb mit seinem Schuss am Keeper hängen.

Doch wenig später sollte ein ähnlicher Angriff für den achten Treffer sorgen. Fabrice Reinhardts Ballgewinn öffnete der Beilsteiner Offensivabteilung Tür und Tor, Dennis Kunz – erneut auf der rechten Seite bis zur Grundlinie vorgedrungen – bediente im Rücken der Abwehr den mitgelaufenen Passgeber. Fabrice Reinhardt hatte an der Fünfmeterraumgrenze noch Zeit und Muße, den Ball anzuhalten und in die verwaiste linke Torecke einzuschieben – 8:0!

Beim Schlusspunkt sollte erneut Fabrice Reinhardt unmittelbar beteiligt sein, als er auf der linken Seite durch die gegnerischen Reihen spazierte und das Leder kurz vor der Torlinie unter dem Schlussmann hindurch querlegte. Ein Dillenburger Abwehrspieler war von dieser Hereingabe so überrascht, dass er den Ball in die eigenen Maschen bugsierte – 9:0!

In den letzten Minuten hätte unsere Elf das Ergebnis gar noch zweistellig gestalten können, doch die letzte Konsequenz im Spiel nach vorne und im Torabschluss fehlte, sodass es nach neunzig höchst einseitigen Minuten beim Endstand von 9:0 blieb. Der SSV Dillenburg musste am heutigen Tage anerkennen, dass man in Beilstein chancenlos war, präsentierte sich aber als fairer Verlierer.

Bereits zwei Spieltage vor dem Ende der Hinserie hat sich die SG Beilstein/A./M. vorzeitig die Herbstmeisterschaft der A-Liga Dillenburg gesichert. Denn selbst im ungünstigsten Fall könnte die SG Gusternhain/R. nur noch auf einen Zähler an unsere Elf herankommen, sodass man nach sechzehn absolvierten Begegnungen auf jeden Fall von der Tabellenspitze wird grüßen können. Nach dreizehn Siegen aus fünfzehn Partien und einem herausragenden Torverhältnis von 66:8 thront die SG Beilstein derzeit zu Recht auf dem ersten Rang.

Doch natürlich wollen unsere Spieler sich auf den bisher erreichten Lorbeeren nicht ausruhen. Bereits am kommenden Sonntag, dem 09.11., will Beilstein die Siegesserie der letzten Spiele ausbauen. In der für unsere Mannschaft letzten Vorrundenpartie erwartet man die SG Seelbach/Ballersbach in der Beilsteiner Basaltarena. Anstoß dieser Partie ist um 14:30 Uhr.

Zuvor wird unsere Reserve versuchen, gegen die SG Seelbach/Ballersbach II wichtige Punkte im Kampf um Rang acht einzufahren. Das Vorspiel wird um 12:45 Uhr angepfiffen.

Für unsere Mannschaft spielten: Marvin Schuster, Kevin Becker, Constantin Kunz, Nico Langner, Philipp Jäger, Otto Hofman,  Oriol Melchor, Dennis Kunz, Felix Danneberg, Fabrice Reinhardt, Roger Garcia Hortigosa, Norman Schuster, Viktor Hofman und Jonathan Donner.

 

 

Zurück

 

  Shopping

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 
 

 Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum