Sie sind hier: Fussball > 2. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 2. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 2. Mannschaft:

Reserve reicht durchwachsene Leistung zum nächsten Kantersieg

Spielberichte >> 2. Mannschaft

Trotz einer über weite Strecken mäßigen Leistung kam die Zweite Mannschaft der SG Beilstein/A./M. am heutigen Tage zu einem nie gefährdeten 5:0-Erfolg über die Zweitvertretung der SG Roth/Simmersbach. Nur gegen Ende der ersten Hälfte und in den letzten zwanzig Minuten konnte die Truppe von Rainer Wölfert überzeugen. Erst durch vier späte Treffer gelang es Beilstein, die optische Überlegenheit auch in Zahlen auszudrücken.

Unsere Reserve war in der heutigen Partie dem Gegner in allen Belangen überlegen. Die Offensivbemühungen der SG Roth/Simmersbach waren an Harmlosigkeit kaum zu überbieten, unser Torsteher Alexander Schaaf verlebte einen ruhigen Nachmittag. Trotz oder gerade wegen dieser Ausrichtung tat sich Beilstein/A./M. lange Zeit extrem schwer, die tiefstehenden Gäste in die Bredouille zu bringen. Roth/Simmersbach war lediglich darauf bedacht, dass Spiel der Hausherren zu zerstören, diese destruktive Art führte jedoch zu einer gewissen Ideenlosigkeit unserer Spieler.

In der Anfangsphase ergab sich demzufolge kaum Zwingendes für die Heimelf, lediglich zwei Fernschüsse waren zu notieren, die es jedoch beide in sich hatten: Zunächst nagelte Norman Schuster das Leder an die Querstange, wenig später zog Dominique Lengling fast aus dem Nichts ab, das Spielgerät beschrieb eine merkwürdige Flugkurve und klatschte ebenfalls auf die Latte.

Nur aus der Distanz produzierte unsere Elf Abschlüsse, Roth/Simmersbach kam derweil gar nicht aus der eigenen Hälfte, hatte dies aber offenbar auch gar nicht vor. Norman Schusters zweiter Versuch aus der Ferne flog über den Kasten, auch ein Angriff über rechts, als Philipp Buschmann die Kugel scharf nach innen zog, Jonathan Enners aber verpasste, führte nicht zu Zählbarem.

Dass das folgende Führungstor für Beilstein durchaus verdient war, ist unstrittig, dennoch deutete zu diesem Zeitpunkt nicht Vieles darauf hin. Bezeichnend, dass es eine Standardsituation war, die den Bann bracht: Philipp Buschmann prüfte den Schlussmann der Gäste aus 19 Metern, dieser ließ den Ball nach vorne abprallen und Jonathan Enners bedankte sich für dieses Geschenk – 1:0 (26. Spielminute).

Erst mit diesem Treffer wurden die Offensivbemühungen unserer Reserve kreativer und zielstrebiger. War man zuvor wenig in Bewegung und spielerisch höchstens mittelmäßig unterwegs, steigerte man sich bis zum Pausenpfiff. Ein Versuch von Dominique Lengling zwang den Schlussmann der Gäste zu einer Parade, der Kopfball von Dirk Sauer, der aus der anschließenden Ecke resultierte, konnte gerade noch von der Linie gekratzt werden.

Beilstein war jetzt besser in der Lage, die geballte Defensive der SG Roth/Simmersbach – phasenweise verteidigten diese mit elf Spielern rund um den Strafraum (!) – in Schwierigkeiten zu bringen. Eine Flanke von Dirk Sauer fand den freistehenden Philipp Buschmann, der das Spielgerät mit der Brust annehmen und abschließen konnte. Eine Glanzparade des Torhüters verhinderte das 2:0.

Wenig später verpasste Darius Herzler eine Flanke von Dirk Sauer, auch ein schöner Schuss von Philipp Buschmann sorgte nicht für Beilsteiner Jubel. Nick Fingerhuts Distanzschuss entschärfte der Schlussmann der Gäste ebenfalls. Mit dem Pausenpfiff kam Roth/Simmersbach zu seinem einzigen Torschuss der gesamten Partie, doch Alexander Schaaf konnte sicher parieren.

Nach dem Wechsel bot sich das gleiche Bild. Beilstein/A./M. war optisch überlegen, die Offensivreihe verpasste es aber das ein oder andere Mal, die Führung zu verdoppeln. Norman Schuster zielte mit einem schönen Schuss etwas zu hoch, auch in der Folgezeit erspielte man sich einige Gelegenheiten, ohne jedoch zwingend auf das zweite Tor zu spielen.

In den letzten zwanzig Minuten änderte sich dieses Bild allerdings: Mit dem 2:0 von Darius Herzler war die Partie nicht nur entschieden, Roth/Simmersbach ergab sich auch in sein Schicksal und Beilstein nutzte dies zu weiteren Treffern.

Dem 2:0 war eine Flanke von Manuel Seelhof vorausgegangen, die der Torwart nach vorne abwehrte. Über Umwege kam das Leder zu Darius Herzler, der den Ball mit vollem Risiko nahm und volley aus neun Metern neben den Pfosten nagelte – ein Traumtor (72. Spielminute).

Ein schnell ausgeführter Freistoß von Dirk Sauer sorgte dann für das dritte Beilsteiner Tor, wobei Sauer den Torsteher, der noch damit beschäftigt war, seine Mauer zu stellen, düpierte.

Für den vierten Treffer zeichnete dann der Torwart der Gäste selbst verantwortlich: Norman Schuster zirkelte einen weiteren Freistoß an den Pfosten, von dort sprang das Leder dem Keeper an den Körper und von dort unglücklich ins Tor. Binnen drei Minuten hatte man das Ergebnis von 2:0 auf 4:0 nach oben geschraubt.

Doch damit hatte unsere Elf noch nicht genug, Jonathan Enners besorgte in der letzten Minute den 5:0-Endstand.

Mit dem fünften Sieg im fünften Spiel behält unsere Zweite Mannschaft ihre weiße Weste und führt zurzeit die Reservetabelle an. Es bleibt interessant zu sehen, ob und inwieweit die SG Beilstein/A./M. II diese starke Form konservieren und in der Liga oben mitspielen kann. Am kommenden Sonntag, dem 08.09., bestreitet unsere Elf ihr nächstes Spiel, wenn man – nach einigen Heimspielen in Folge – auswärts auf den TSSV Schönbach trifft. Blickt man auf die Tabelle, sollte hier der nächste Dreier folgen. Anstoß auf dem Rasenplatz in Schönbach ist um 13:15 Uhr.

Für unsere Mannschaft spielten: Alexander Schaaf, Tobias Schmidt, Andreas Giel, Tobias Unzeitig, Nick Fingerhut, Jonathan Donner, Dirk Sauer, Dominique Lengling, Marco Petri, Jonathan Enners, Norman Schuster, Philipp Buschmann, Darius Herzler, Manuel Seelhof und Leon Schmid.

 

 

Zurück

 

  Shopping

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 
 

 Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum