Sie sind hier: Fussball > 1. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 1. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 1. Mannschaft:

 

Remis zum Saisonabschluss - SG Beilstein und SG Seelbach/Ballersbach teilen die Punkte

Spielberichte >> 1. Mannschaft

Mit einem 2:2-Unentschieden verabschiedet sich die Erste Mannschaft der SG Beilstein/A./M. in die Sommerpause. Der Tabellenführer, der am letzten Spieltag spielfrei hat, blieb somit auch am gestrigen Tage ohne weitere Niederlage. Bei der SG Seelbach/Ballersbach, die eine sehr gute Rückrunde gespielt hat, musste man zunächst einem frühen Rückstand nachlaufen, den man jedoch bald in eine 2:1-Führung verwandelt hatte. Noch vor dem Pausentee sollten die Hausherren allerdings zum Ausgleich kommen. Nach dem Wechsel bot die temporeiche, aber fußballerisch keineswegs hochklassige Partie noch gute Chancen hüben wie drüben, doch da kein weiterer Treffer fallen sollte, endete die Begegnung schiedlich-friedlich.

Keineswegs „kirmesgeschädigt“ präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Rainer Wölfert auf dem gepflegten Rasenplatz in Ballersbach, obgleich man ein frühes Gegentor zu verkraften hatte. Die erste gute Möglichkeit der Partie besaß allerdings die SG Beilstein, als Otto Hofman nach wenigen Sekunden Norman Schuster bediente, welcher auf der linken Seite freie Bahn hatte, mit seinem Abschluss aus spitzem Winkel allerdings am Seelbacher Torsteher scheiterte.

Praktisch im Gegenzug musste man jedoch das 0:1 hinnehmen, nachdem sich der Hausherr erstmals sehenswert über die rechte Außenbahn bis zur Grundlinie vorgearbeitet hatte. Die folgende scharfe Hereingabe versuchte Viktor Hofman im Zentrum zu klären, bugsierte das Leder aber unglücklich und für Marvin Schuster unhaltbar in die eigenen Maschen (3. Spielminute).

Der Meister zeigte sich indes nicht geschockt und konnte im Anschluss einige gute Angriffe vortragen, die zunächst nicht zum Erfolge führten, doch in der 9. Spielminute gelang unserer Elf der schnelle Ausgleich: Einen weiten Pass von Philipp Jäger an die Strafraumkante konnte der Libero der Gastgeber nicht erreichen und lenkte stattdessen die Kugel mit dem Hinterkopf in den Lauf von Dennis Kunz. Dieser konnte das Spielgerät nicht richtig unter Kontrolle bringen, der überlaufende Evgenij Huwa setzte aber entschieden nach und hob das Leder über den herausgeeilten Keeper hinweg Richtung Tor. Norman Schuster setzte der Bogenlampe nach und drückte den Ball schließlich zum Ausgleich über die Linie – 1:1!

Beilstein wollte sofort nachsetzen und hätte direkt nach Wiederanpfiff nachlegen können, wenn Max Freimüllers Pass nach einer Balleroberung von Dennis Kunz Norman Schuster gefunden hätte, doch die Seelbacher Abwehr konnte das Anspiel im letzten Moment verhindern.

Es entwickelte sich nun ein flottes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wenngleich man eine klare spielerische Linie vermisste. Die SG Seelbach/Ballersbach näherte sich dem Beilsteiner Tor nun wieder vermehrt an, wobei zunächst eine scharfe Hereingabe von der rechten Seite im Fünfmeterraum an Freund und Feind vorbeizischte, ehe sich Marvin Schuster zum ersten Male auszeichnen konnte, nachdem eine lange Flanke von links über Philipp Jäger hinweg an den zweiten Pfosten segelte und der Seelbacher Akteur unserer Schlussmann per Direktabnahme prüfte, doch Marvin Schuster konnte sicher zupacken.

Wenig später kam Seelbach zu einem weiteren Torschuss aus 14 Metern zentraler Position, doch erneut war Marvin Schuster nicht zu überwinden. Kurz darauf musste Viktor Hofman in höchster Not retten, als er nach einem Angriff über rechts die folgende flache Hereingabe am langen Pfosten gerade eben noch vor dem einschussbereiten Seelbacher Spieler zur Ecke grätschte.

Beilstein war in dieser Phase offensiv wenig zu sehen, schlug dann aber im Stile einer Spitzenmannschaft eiskalt zu: Ein Traumpass von Philipp Jäger schickte Norman Schuster über links auf die Reise, unser Stürmer erlief den Ball und bediente von der Grundlinie den im Zentrum mitgelaufenen Felix Danneberg, welcher das Leder aus kurzer Distanz nur noch über die Linie zu drücken hatte – 1:2 (38. Spielminute).

Diese Führung hatte allerdings nicht lange Bestand, denn noch vor dem Wechsel kam Seelbach/Ballersbach zum Ausgleich: Nach einem Ballverlust im Mittelfeld schalteten die Hausherren blitzschnell um und sezierten die Beilsteiner Defensive mit einer herrlichen Kombination: Ein zunächst vertikal gespielter Ball wurde über eine Station im Rückraum an die Kante des Beilsteiner Sechzehnmeterraumes gelegt, von wo aus der Seelbacher Spieler überlegt und uneigennützig noch einmal querlegte, sodass der Initiator des Spielzuges plötzlich freie Bahn hatte und Marvin Schuster mit einem gezielten Schuss in die linke untere Ecke keine Abwehrchance ließ – 2:2 (45. Spielminute). Mit diesem Ergebnis ging die ereignisreiche erste Hälfte schließlich auch zu Ende.

Nach Wiederbeginn beruhigte sich das Geschehen auf dem grünen Rasen vorerst ein wenig, auch wenn die SG Seelbach/Ballersbach immerhin einen Abschluss aus gut 18 Metern zu verzeichnen hatte, der das Beilsteiner Gehäuse indes deutlich verfehlte.

Zwar blieb es eine intensive Begegnung, doch auf gefährlichere Torannäherungen mussten die Zuschauer eine Weile warten. Mitte des zweiten Durchgangs übernahm dann Beilstein in wachsendem Maße die Kontrolle über das Spiel und hätte in dieser Phase durchaus wieder in Führung gehen können. Dies machte sich unter anderem an einer Vielzahl an Eckstößen bemerkbar, wobei Norman Schuster nach einer dieser ruhenden Bälle hätte treffen können.

In der Folge fand eine Hereingabe von Dennis Kunz, der nach einem Vorstoß über die rechte Seite per Doppelpass mit Evgenij Huwa bis zur Grundlinie vorstieß, im Zentrum leider keinen Abnehmer. Die bis dato größte Möglichkeit der Gäste vergab dann aber Norman Schuster: Nach einer schönen Kombination aus der eigenen Hälfte kam das Leder über Kevin Becker zu Otto Hofman, welcher das Spielgerät sehenswert in den Lauf von Norman Schuster legte, doch der Abschluss unseres Stürmers aus halblinker Position geriet zu unplatziert, sodass der Seelbacher Torwart parieren konnte.

Beilstein drängte auf den Siegtreffer und ließ eine aussichtsreiche Situation ungenutzt, als Dennis Kunz einen ungenauen Querpass an der Mittellinie antizipiert und den Gegenstoß eingeleitet hatte. Doch nachdem er zwei Gegenspieler stehengelassen hatte, blieb das Anspiel auf Evgenij Huwa zu ungenau, sodass dieser nicht entscheidend zum Abschluss kommen konnte.

Eine weitere gute Gelegenheit besaß Nico Langner, der nach einer weiten Flanke von der linken Seite ungedeckt am zweiten Pfosten auftauchte, den Ball aber nicht mehr ganz erreichen konnte.

In der Schlussviertelstunde hätten beiden Teams noch gewinnen können, wobei Seelbach vor allen Dingen in den letzten fünf Minuten noch zu hochkarätigen Chancen kam. Zuvor hatten die Beilsteiner Anhänger den Torschrei auf den Lippen, als Otto Hofmans Schuss nach einer Ecke von rechts zwar noch abgeblockt wurde, doch die Kugel vor die Füße von Norman Schuster sprang, welcher aus gut vier Metern nicht ins Tor traf, sondern nur einen gegnerischen Spieler, der auf der Linie lag und so – mehr ungewollt als gewollt – den Seelbacher Rückstand verhinderte.

Auf der Gegenseite war aber auch unserer Elf das Glück hold, als ein Seelbacher Spieler von der linken Seite an den zweiten Pfosten flankte, sein Mannschaftskollege das Spielgerät direkt abnahm und zurück vor das Tor legte. Dort kam der Seelbacher Stürmer weitgehend unbedrängt zu Abschluss, doch im allerletzten Moment fälschte Nico Langner die Kugel entscheidend ab, sodass sie um Haaresbreite am rechten Pfosten vorbeisauste.

Eine weitere Aktion, die eigentlich hätte abgepfiffen werden müssen, sorgte ebenfalls für ein Raunen bei den Zuschauern: Nach einer hohen Hereingabe setzte der Seelbacher Stürmer zum Fallrückzieher im Strafraum an, das gefährliche Spiel, bei welchem er Constantin Kunz beinahe am Kopf getroffen hätte, wurde allerdings zum Unverständnis aller nicht abgepfiffen.

Die letzte Gelegenheit der Partie vergab erneut Seelbach, als ein Freistoß aus 17 Metern zur sicheren Beute von Marvin Schuster wurde.

So blies es nach 90 Minuten schließlich beim durchaus gerechten 2:2, wobei eine Beilsteiner Führung zwischen der 60. und 80. Spielminute keineswegs unverdient gewesen wäre, zumal man sich nach dem Wechsel auch spielerisch zu steigern wusste. Doch da auch Seelbach/Ballersbach noch einige gute Chancen vorzuweisen hatte, kann der souveräne Meister und Aufsteiger ebenso mit diesem Endergebnis leben.

Für Beilstein endet mit diesem Spiel eine glänzende Saison, die etliche Highlights zu bieten hatte und insbesondere in der Vorrunde spektakulären Fußball bot. Nicht mit der gleichen Imposanz, aber mit einer unglaublichen Konstanz dominierte man auch die Rückrunde und steigt völlig zurecht in die Kreisoberliga auf.

Am letzten Spieltag hat man spielfrei und kann entspannt die letzten Entscheidungen in der Kreisliga A zur Kenntnis nehmen. Die Zweite Mannschaft bestreitet ihre letzte Begegnung am kommenden Samstag, dem 30.05. Ab 15:30 Uhr empfängt man den ESV Herborn in der Basaltarena, ehe anschließend zur offiziellen Meisterfeier geladen wird.

Zuvor steht noch das Reservepokal-Finale auf dem Programm. Am kommenden Mittwoch, dem 27.05., will man im Duell mit dem SSV Frohnhausen II den Titel holen. Anstoß auf dem Burger Rasenplatz ist um 18:30 Uhr.

Für unsere Mannschaft spielten: Marvin Schuster, Viktor Hofman, Constantin Kunz, Nico Langner, Philipp Jäger, Otto Hofman, Evgenij Huwa, Felix Danneberg, Max Freimüller, Dennis Kunz, Norman Schuster, Jonathan Donner und Kevin Becker.

 

 

Zurück

 

  Shopping

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 
 

 Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum