Sie sind hier: Fussball > B-Junioren > Spielberichte

Spielberichte der B-Junioren

 

Hier finden Sie die Spielberichte der B-Junioren der letzten Spielrunden:

Qualifikation für die Kreisliga wohl verpasst – Beilstein/Driedorf verliert in Medenbach und ist auf Schützenhilfe angewiesen

Spielberichte >> B-Junioren

Die B-Jugend der JSG Beilstein/Driedorf unterlag am heutigen Samstag der JSG Medenbach/B./G. mit 1:6 (0:4) und bot dabei vor allem in der ersten Hälfte eine unterirdische Vorstellung. Trotz einer leichten Steigerung nach Wiederbeginn ging die Niederlage auch in dieser Höhe in Ordnung. Unsere Mannschaft steht zwar momentan noch auf dem vierten Rang, der zur Teilnahme an der Kreisliga berechtigt, sollte die JSG Sinn/Merkenbach am letzten Spieltag jedoch den SV Herborn schlagen, wovon auszugehen ist, hätte man das gesteckte Ziel verpasst.

Obwohl auf die Wichtigkeit dieser Partie und auf die Tatsache, dass eigentlich nur ein eigener Sieg helfe, um den vierten Rang zu sichern, mehrfach im Vorfeld hingewiesen wurde, schienen die Spieler der JSG Beilstein/Driedorf diese Ansprachen offenbar nicht mitbekommen zu haben.

In einer desaströsen ersten Halbzeit beraubte man sich bereits aller Chancen, einen Coup beim neuen Tabellenführer zu landen. Unsere Mannschaft kam überhaupt nicht ins Spiel, leistete sich zahlreiche Abspielfehler und auch die Zweikämpfe wurden nicht angenommen.

Zu allem Überfluss ging Medenbach auch bereits nach drei Minuten in Führung: Eine Freistoßflanke segelte in den Strafraum, wo kein Akteur unseres Teams den Versuch unternahm, den Ball zu erreichen. Diese Aufgabe übernahmen gleich zwei Spieler der Hausherren, die freistehend vor Leon Jakob auftauchten und sich das Leder gar noch querlegen konnten – 1:0. Die Maßgabe, möglichst lange ein 0:0 zu halten, hatte sich damit frühzeitig in Luft aufgelöst.

Die Heimelf nutzte die sich bietenden Räume, die unsere Mannschaft gewährte, spielte ansehnlichen Kombinationsfußball und kam so immer wieder zu Chancen. In dieser Phase war es Leon Jakob zu verdanken, dass Beilstein/Driedorf nicht schon deutlicher zurücklag. So parierte er einen Torschuss per Hacke (!) im Anschluss an eine Ecke und musste noch das eine oder andere Mal Kopf und Kragen riskieren, um das 0:2 zu verhindern.

Die Gäste brachten sich überdies immer wieder selbst in Schwierigkeiten, wenn in der Vorwärtsbewegung das Spielgerät verloren und so den Medenbachern eine Gelegenheit zum Kontern serviert wurde.

Der zweite Gegentreffer war nur eine Frage der Zeit, die Entstehung allerdings wäre leicht zu verteidigen gewesen. Durch einen Befreiungsschlag der Gastgeber kam der Medenbacher Stürmer in Position, lieferte sich ein Laufduell mit Aron Müller, ließ diesen im Zweikampf alt aussehen und lupfte den Ball über Leon Jakob hinweg in die Maschen.

Wenig später entschied der neue Tabellenführer die Begegnung endgültig. Praktisch ohne Gegenwehr kombinierten sich die Hausherren über die rechte Angriffsseite, von der Grundlinie wurde der Ball nach innen gepasst, wo der Stürmer aus Nahdistanz nur noch den Fuß hinhalten musste – 3:0!

Erst in der Schlussphase des ersten Durchgangs kam auch Beilstein/Driedorf zu eigenen Möglichkeiten. Der zumindest bemühte Jonas Gleitsmann konnte den Schlussmann der Medenbacher gleich mehrfach prüfen, ohne indes ernsthafte Gefahr heraufzubeschwören. Lukas Bernhardt vergab aus kürzester Distanz einen Beilsteiner Treffer, als er nach einem Freistoß unbedrängt das Leder nicht traf. Auch Johann Klumpp war kein Erfolgserlebnis vergönnt, obgleich ein Schnellangriff zu einem Torabschluss hätte führen können. Leider vertändelte er gegen zwei Abwehrspieler den Ball.

Die größte Gelegenheit unserer Elf wurde leichtfertig vergeben: Jonas Gleitsmann zog einen Freistoß auf den Kasten, der Keeper ließ das Leder nach vorne abprallen, doch Simon Schuster gelang das Kunststück, das Runde aus gut einem Meter (!) über anstatt in das Eckige zu dreschen.

Wie man Tore erzielt, zeigte Medenbach: Ein Angriff über links landete an der Sechzehnmeterraumlinie, von wo aus der Spieler der Heimmannschaft das Spielgerät herrlich im oberen Eck versenkte.

Beilstein/Driedorf hätte zur Pause gut und gerne auch 1:8 hinten liegen können, mit dem 0:4-Pausenrückstand war man allen in allem noch gut bedient.

Zwar war man weit davon entfernt, das Match noch drehen zu können, nach Wiederbeginn zeigte unsere Elf aber immerhin eine anständige Leistung und eine Reaktion auf die furchteinflößende erste Hälfte.

Einerseits nahm man nun die Zweikämpfe besser an und zeigte, dass man auch dagegen halten konnte, andererseits kam unserer Mannschaft aber auch entgegen, dass Medenbach/B./G. mindestens zwei Gänge zurückgeschaltet hatte und kaum noch ansehnlichen Fußball bieten wollte.

Dadurch, dass man die Abwehr der Medenbacher mehr unter Druck setzte, ergaben sich Chancen für unsere Farben, zumal die Abwehrspieler der Hausherren unsere Stürmer nicht eng genug markieren konnten.

Trotz einiger kleinerer Möglichkeiten im Vorfeld dauerte es eine ganze Weile, bis Beilstein/Driedorf das Ehrentor erzielen konnte: Eine Freistoßflanke von Jonas Gleitsmann fand den Kopf von Aron Müller, der aus gut acht Metern auf 1:4 verkürzen konnte.

Zuvor hatte unser Team Glück, dass ein Foulspiel von Simon Schuster im Strafraum nicht mit Elfmeter geahndet wurde, darüber hinaus versuchte Medenbach immer wieder, mit Fernschüssen für Gefahr zu sorgen.

Eine fulminante Direktabnahme von Jonas Gleitsmann hätte beinahe das 2:4 bedeutet, als er aus gut 25 Metern und aus vollem Lauf den Medenbacher Torsteher zu einer Glanztat zwang.

Trotz einiger zwischenzeitlicher Abschlüsse besann sich der Hausherr erst in der Schlussphase wieder auf seine Stärken und erzielte noch zwei weitere Treffer, wobei Leon Jakob beim letzten Gegentor zunächst prächtig parierte, beim Nachschuss dann jedoch machtlos war.

Letzten Endes steht eine verdiente Niederlage zu Buche, die es Beilstein/Driedorf wohl kaum erlauben wird, noch unter den ersten vier Mannschaften in der Tabelle einzulaufen. Am letzten Spieltag, an welchem man selbst spielfrei hat, ist man auf Schützenhilfe angewiesen, um dieses Ziel noch zu realisieren. Nach der heutigen Vorstellung wäre eine Zuteilung zu der etwas schwächeren Gruppe in der Rückrunde aber beinahe wünschenswert, denn mit einer solchen Leistung würde man in der Kreisliga im kommenden Jahr wohl keine Punkte sammeln.

In der kommenden Woche finden noch zwei Trainingseinheiten statt, nämlich am Dienstag, dem 05.11., und am Donnerstag, dem 07.11. Beginn ist jeweils um 17:30 Uhr auf dem Hartplatz in Driedorf. Anschließend wird man in die wohlverdiente Winterpause gehen und nur noch beim Hallenwinterpokal im Dezember gegen den Ball treten. Nähere Informationen dazu finden Sie in absehbarer Zeit hier auf unserer Homepage.

Für unsere Mannschaft spielten: Leon Jakob, Denis Huwa, Aron Müller, Simon Schuster, Jakob Knorr, Christopher Ströhmann, Meik Knoll, Roald Schlösser, Lukas Bernhardt, Jonas Gleitsmann, Johann Klumpp, Mert Meric, Tristan Maier und Kevin Malaab.

 

 

Zurück

 

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 

  Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum