Sie sind hier: Fussball > 1. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 1. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 1. Mannschaft:

 

Pflichtsieg am Wilhelmsturm

Spielberichte >> 1. Mannschaft

Die Erste Mannschaft der SG Beilstein/A./M. hat auch ihr vorletztes Spiel der Saison ohne größere Probleme gewonnen. Beim abgeschlagenen Tabellenschlusslicht SSV Dillenburg siegte unsere Elf mit 0:6 (0:1). Nach einer schwachen ersten Hälfte der Marke Sommerfußball steigerte sich die Wölfert-Truppe nach dem Wechsel und legte gegen immer mehr abbauende Oranienstädter noch fünf Treffer zum letztlich standesgemäßen Erfolg nach. Leider kassierte Fabrice Reinhardt kurz vor dem Ende eine unberechtigte Rote Karte.

Die erste Hälfte der heutigen Partie ist schnell zusammengefasst. Der Tabellenführer aus Beilstein war zwar die klar spielbestimmende Mannschaft, vermochte aber trotz überwiegenden Ballbesitzes kaum ernsthaft Torgelegenheiten herauszuarbeiten. Dillenburg stand überaus tief, verteidigte mit Mann und Maus und ließ dem Spitzenreiter in Strafraumnähe kaum Freiräume. Unsere Farben taten aber auch nicht genügend, um die SSV-Defensive auseinanderzureißen, es mangelte an Laufbereitschaft und letzter Konsequenz. Zudem spielte man oft nicht schnell genug oder zu umständlich, sodass immer ein Dillenburger Abwehrbein retten konnte.

Demzufolge waren die Chancen Beilsteins an einer Hand abzuzählen. Eine erste harmlose Annäherung verzeichnete Dennis Kunz, dessen Kopfball nach einer Flanke von Philipp Jäger aber leichte Beute für den SSV-Keeper wurde.

Die beste Möglichkeit sollte sich nach einem Angriff über die rechte Außenbahn ergeben, als Evgenij Huwa fast von der Grundlinie nach innen flanken konnte. Am zweiten Pfosten kam Philipp Jäger angerauscht und jagte die Kugel knapp am langen Eck vorbei.

Nach einer guten halben Stunden und zahlreichen unfruchtbaren Bemühungen führte eine der wenigen sehenswerten Kombinationen zum erlösenden Führungstreffer: Nach einer Balleroberung im Mittelfeld schickte Fabrice Reinhardt Dennis Kunz auf der linken Seite in Richtung Sechzehnmeterraum, dieser gab scharf nach innen, wo Felix Danneberg lauerte und aus kurzer Distanz zum Abschluss kam. Mit einem starken Reflex parierte der Dillenburger Torsteher diesen Versuch, doch das Leder klatschte nach vorne ab, sodass der aufmerksame Evgenij Huwa abstauben und das Spielgerät in die lange Ecke dreschen konnte – 0:1!

Von Dillenburg war in den ersten 45 Minuten offensiv kaum etwas zu sehen – dies sollte auch nach Wiederbeginn so bleiben. Beilsteins Führung zur Pause war ob der Spielanteile gewiss nicht unverdient, die Art und Weise, wie man im Schatten des Wilhelmsturms auftrat, war einer Spitzenmannschaft allerdings nicht würdig.

Dies sollte sich im zweiten Abschnitt dann aber ändern, als unsere Elf gleich von Beginn an klarmachte, dass man noch den einen oder anderen Treffer nachlegen wollte. Kaum 120 Sekunden waren gespielt, da zappelte das Runde zum zweiten Male in den Dillenburger Maschen: Nach einem kurz gespielten Abstoß setzte die Beilsteiner Offensive die SSV-Abwehr unter Druck, der Außenverteidiger konnte nur noch einen unpräzisen Pass in die Mitte spielen und dessen Mitspieler versprang das Leder, sodass sich der eingewechselte Norman Schuster den Ball erlaufen konnte. Unser Stürmer erkannte, dass der Schlussmann aufgrund des Abstoßes noch zu weit vor seinem Kasten stand und hob mit seiner ersten Ballberührung die Kugel gefühlvoll in die Maschen – 0:2!

In der Folgezeit wurde der Klassenunterschied zwischen beiden Teams deutlich. Beilstein nutzte nun vermehrt die sich ergebenden Räume, während sich der SSV Dillenburg – gerade gegen Ende der Partie – nach und nach vollends aufgab.

Die Offensivbemühungen des Aufsteigers nahmen nunmehr auch Struktur an: Philipp Jäger brachte über die linke Seite Dennis Kunz ins Spiel, welcher das Leder direkt weiter in den Fuß von Norman Schuster spitzelte. Aus kurzer Distanz konnte er den Abschluss aber nicht mehr entscheidend kontrollieren und zielte zu hoch.

Derselbe Spieler hatte kurz darauf das 0:3 auf dem Fuß, als ein Abwehrspieler des SSV das Beilsteiner Pressing dahingehend erfolgreich gestaltete, dass er Norman Schuster den Ball in den Lauf spielte. Aus spitzem Winkel und auf sich allein gestellt, verzog er aber recht deutlich. Ein weiterer Abschluss unseres Stürmers segelte ebenfalls über das Quergestänge.

Doch der dritte Treffer war nur eine Frage der Zeit und sollte alsbald fallen. Otto Hofman erkämpfte das Leder und leitete zum zentral postierten Fabrice Reinhardt weiter. Dieser spitzelte die Kugel mit letzter Kraft zu Dennis Kunz, der einen Gegenspieler an der Strafraumkante umkurvte und halbhoch in die linke Ecke einschoss – 0:3!

Die Gäste hatten nun Spaß am Offensivspiel gefunden und legten munter nach. Ausgangspunkt des vierten Tores war Felix Danneberg, der Otto Hofman in Szene setzen wollte. Über den Umweg des Kopfes eines Dillenburger Abwehrspielers fand das Spielgerät auch sein Ziel, Otto Hofman lief die Bogenlampe an und schob die Kugel volley aus fünf Metern in die lange Ecke – 0:4!

Dass nicht jeder Schuss ein Treffer werden sollte, zeigte sich kurz darauf, als Fabrice Reinhardt per Diagonalpass Norman Schuster auf die Reise schickte. Dieser erlief sich – von links kommend – am rechten Strafraumeck den Ball und kam auch zum Torschuss, das Leder rollte jedoch um Haaresbreite am linken Pfosten vorbei.

In einem ansonsten sehr fairen und alles andere als ruppigen Spiel zückte der Unparteiische dann plötzlich zwei Rote Karten, wobei zumindest die Bestrafung für Fabrice Reinhardt mehr als unberechtigt war. Unser Mittelfeldspieler lief mit dem Ball am Fuß durch das Mittelfeld, rutschte auf dem stumpfen Rasen unglücklich aus und in den sich nähernden Gegenspieler hinein. Bei dieser Aktion hätte man durchaus auf Freistoß für den Tabellenletzten entscheiden können. Der SSV-Spieler sprang jedoch auf, rempelte Fabrice Reinhardt zu Boden und traf unseren Spieler dabei im Gesicht. Obwohl der Beilsteiner Akteur wahrlich nichts Verwerfliches getan hatte, schickte der Referee beide Spieler wegen Tätlichkeit zum Duschen. Damit dürfte Fabrice Reinhardt nicht nur im letzten Saisonspiel gegen die SG Seelbach/Ballersbach, sondern auch für die ersten Begegnungen in der neuen Saison ausfallen.

Trotz dieser unverständlichen Entscheidung ließ sich Beilstein nicht aus dem Konzept bringen und schon der nächste Torschuss sorgte wieder für Jubel beim Beilsteiner Anhang: Otto Hofman hatte zum wiederholten Male den Ball erkämpft und legte quer zu Felix Danneberg. Unser Flügelstürmer schlug einen Haken nach innen, mit welchem er seinen Gegenspieler abschüttelte, und schoss mithilfe der Unterkante der Latte trocken zum 0:5 ein.

Dem letzten Tor ging ein sehenswerter Spielzug voraus, als Dennis Kunz und Viktor Hofman eine brenzlige Situation in der Beilsteiner Defensive spielerisch lösten und Viktor Hofman den freien Jonathan Donner fand. Dieser öffnete das Feld mit einem Anspiel auf Philipp Jäger, dessen Traumpass in die Nahtstelle der – zugegebenermaßen widerstandslosen – SSV-Abwehr Norman Schuster erreichte. Dieser lief unbedrängt auf den Dillenburger Torwart zu und schob zum Endstand von 0:6 cool in die rechte untere Ecke.

Wenig später beendete der Mann in Schwarz das einseitige Duell. Beilstein steigerte sich nach schwachem ersten Durchgang und siegte letzten Endes standesgemäß. Am kommenden Wochenende kann man nun getrost die Beilsteiner Pfingstkirmes begehen, sollte aber nicht vergessen, dass am Pfingstsamstag das letzte Meisterschaftsspiel auf dem Programm steht. Am Samstag, dem 23.05., gastiert unsere Elf bei der SG Seelbach/Ballersbach und wird versuchen, auch diese Begegnung noch siegreich zu beenden. Das Spiel findet auf dem Rasenplatz in Ballersbach statt und wird um 15:30 Uhr angepfiffen.

Unsere Reserve schnürt an gleicher Stelle die Fußballschuhe, die Begegnung der SG Beilstein/A./M.II bei der Zweitvertretung der SG Seelbach/Ballersbach beginnt jedoch bereits um 13:30 Uhr.

Für unsere Mannschaft spielten: Marvin Schuster, Viktor Hofman, Constantin Kunz, Nico Langner, Philipp Jäger, Otto Hofman, Max Freimüller, Felix Danneberg, Fabrice Reinhardt, Dennis Kunz, Evgenij Huwa, Jonathan Donner und Norman Schuster.

 

 

Zurück

 

  Shopping

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 
 

 Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum