Sie sind hier: Fussball > B-Junioren > Spielberichte

Spielberichte der B-Junioren

 

Hier finden Sie die Spielberichte der B-Junioren der letzten Spielrunden:

Glücklicher 1:0-Sieg beim Spitzenreiter – Alec Krämer und Leon Jakob lassen Beilstein/Merkenbach jubeln

Spielberichte >> B-Junioren

Die B-Jugend der JSG Beilstein/Merkenbach siegte am Donnerstagabend auf kuriose Weise und äußerst glücklich beim aktuellen Spitzenreiter, der JSG Medenbach/Breitscheid/Gusternhain I. Der Gastgeber spielte beinahe die gesamten 80 Minuten auf unser Tor, konnte aber selbst klarste Torgelegenheiten nicht nutzen. Torwart Leon Jakob wuchs über sich hinaus, war aber auch gleich viermal (!) mit dem Aluminium im Bunde. Eine der wenigen echten Chancen unserer JSG nutzte Alec Krämer zum „lucky punch“, sodass endlich mal wieder drei Punkte eingefahren werden konnten.

All das Glück, das Beilstein/Merkenbach in den letzten Wochen mehrfach nicht hold war, wurde unserer Mannschaft in diesem Spiel zuteil. Wie man in Medenbach zur Pause mit 1:0 führen konnte, war unerklärlich. Denn die Gastgeber spielten die gesamten ersten 40 Minuten auf unser Tor, tauchten dabei mehrfach mutterseelenallein vor Leon Jakob auf, brachten die Kugel aber kein einziges Mal über die Linie, was sicherlich zum großen Teil dem hervorragend aufgelegten Leon Jakob, zum Teil aber auch dem Unvermögen der Medenbacher Stürmer zuzuschreiben war.

Unsere Elf fand über weite Strecken gar nicht ins Spiel, den Hausherren wurde viel zu viel Platz gelassen, sodass die Gelb-Schwarzen sich mehrfach ungehindert durch unsere Hintermannschaft kombinieren konnten. Unsere Angreifer hingen minutenlang in der Luft, ohne am Spielgeschehen teilzunehmen und das defensive Mittelfeld um den sehr bemühten und laufstarken Niklas Dietz war beinahe ununterbrochen damit beschäftigt, die entstehenden Löcher zu stopfen.

Auch und vor allem in Halbzeit eins benötigte Beilstein/Merkenbach mehrfach Glück, unter anderem bei einem Lattentreffer und einem Zweikampf im Strafraum, bei welchem der Schiedsrichter nach einem Einsteigen von Christopher Ströhmann durchaus auf Elfmeter für Medenbach hätte entscheiden können. Zwar gelang der Heimmannschaft ein Treffer, dieser wurde wegen einer Abseitsstellung allerdings aberkannt.

Zu diesem Zeitpunkt führte unsere Elf bereits mit 1:0. Nach einem feinen Pass tankte sich Alec Krämer auf der rechten Seite durch, versetzte seinen Gegenspieler und überwand den Torsteher mit einem flachen Schuss. Mit letzter Kraft rettete man diesen knappen Vorsprung in die Kabine.

Trotz der Führung musste unser Team nach dem Wechsel natürlich die Einstellung ändern. Zwar konnte man an diesem Abend nicht erwarten, dass es noch ein berauschendes Fußballfest unsererseits werden würde – dafür präsentierte man sich spielerisch einfach zu schwach –, jedoch sollte wenigstens der vor der Pause mangelnde Kampfgeist und eine gesunde Zweikampfhärte geweckt werden.

Und trotz der nach wie vor drückenden Überlegenheit seitens der Heimelf gelang dieses Vorhaben: Beilstein/Merkenbach agierte jetzt williger, war enger an den Gegenspielern dran und ließ im Vergleich zu Durchgang eins insgesamt weniger hochkarätige Chancen zu. Vor allem der eingewechselte Marcel Piel zeigte eine ansprechende Leistung, da er immer wieder frühzeitig den Spielaufbau störte und gelegentlich für Entlastungsangriffe sorgte.

Dass man dennoch gegnerische Chancen in Kauf nehmen musste, war klar. Doch auch in der zweiten Hälfte konnte man sich auf Leon Jakob und das Aluminium verlassen; letzteres sorgte gleich dreimal dafür, dass die knappe Auswärtsführung Bestand hatte.

Um Haares Breite hätte Marcel Piel für den ungewollten Ausgleich gesorgt, als er Sekunden vor dem Abpfiff eine gegnerische Ecke per mustergültigem Kopfball an die eigene Querlatte setzte. Doch die Hausherren verzweifelten auch hier an der Tatsache, dass der Treffer zum 1:1 einfach nicht fallen wollte – das Tor der JSG Beilstein/Merkenbach schien wie vernagelt.

Unsere Spieler konnten sich im Verlaufe des Spiels aber immer besser auf den Gegner einstellen, was man bereits daran merkte, dass Medenbach mit zunehmender Spieldauer immer nervöser und fahriger wirkte. Anstatt weiter ruhig zu kombinieren, verlor die Heimmannschaft viele Bälle bereits im Aufbau, sodass das aggressive Stören unserer Akteure Wirkung zeigte.

Zwar hatte Beilstein/Merkenbach kaum eigene nennenswerte Tormöglichkeiten, Maik Pobig scheiterte kurz vor dem Ende mit einem Kopfball, doch aufgrund der mangelnden Chancenverwertung des Kontrahenten konnte man nach 80 Minuten über einen glücklichen und nicht für möglich gehaltenen Auswärtsdreier jubeln – nach der unglücklichen Niederlage in Driedorf vor einer Woche Balsam auf die Seele.

Trotz des Sieges sind die Aussichten sehr gering, am Ende der Qualifikationsrunde einer der ersten vier Plätze zu belegen, der zur Teilnahme an der Kreisliga berechtigte. Man muss ehrlich zugeben, dass die Chancen darauf nur noch theoretischer Art sind. Bei noch einem verbleibenden Spiel müssten schon viele Zufälle zusammen kommen, um den vierten Tabellenplatz noch zu erreichen.

Dennoch soll dieses Spiel natürlich noch siegreich bestritten werden, auch um den Aufwärtstrend der letzten Wochen fortzusetzen.

Am Samstag, dem 13.10., trifft unsere JSG Beilstein/Merkenbach auf die JSG Breitscheid/Medenbach/Gusternhain II. Anstoß in Beilstein ist um 13:00 Uhr.

In der kommenden Woche wird zweimal trainiert, nämlich am Dienstag und Donnerstag, jeweils um 17:00 Uhr in Merkenbach.

Für unsere Mannschaft spielten: Leon Jakob, Torben Warnat, Jannis Welsch, Aron Müller, Christopher Ströhmann, Niklas Dietz, Nils Metzler, Maik Pobig, Tim Manske, Alec Krämer, Marcel Bernwinkler, Marcel Piel, Lukas Göbel und Jannick Biemer. Außerdem im Kader: Markus Bobb.

 

 

Zurück

 

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 

  Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum