Sie sind hier: Fussball > 2. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 2. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 2. Mannschaft:

Beilsteiner Reserve lässt zu viele Chancen aus und müht sich zum 3:2-Erfolg gegen Lixfeld/Hirzenhain

Spielberichte >> 2. Mannschaft

Die Zweite Mannschaft der SG Beilstein/A./M. bleibt vorübergehend Spitzenreiter der Reservemeisterschaft. Dazu verhalf unserer Elf ein verdienter, aber viel zu knapp geratener 2:3-Sieg in Hirzenhain, bei welchem die Truppe von Rainer Wölfert im ersten Durchgang eigentlich alles im Griff hatte, aber zahlreiche beste Torgelegenheiten ausließ. Auch in der zweiten Hälfte verpasste man die frühzeitige Entscheidung, sodass man gegen Ende der Partie noch einmal zittern musste.

Die Gäste legten los wie die sprichwörtliche Feuerwehr, bereits nach elf gespielten Minuten stand es 0:2 und alle Zuschauer dachten, dass es entspannter Nachmittag werden würde. Bereits nach einhundertundzwanzig Sekunden zappelte das Runde zum ersten Male im Eckigen: Norman Schuster tankte sich schön gegen zwei Gegenspieler durch, flankte mustergültig nach innen, wo Philipp Buschmann das Spielgerät kontrollieren und sicher im Hirzenhainer Tor unterbringen konnte – ein Start nach Maß!

Beilstein wurde auch in der Folgezeit seiner Favoritenrolle gerecht. Man kontrollierte das Geschehen fast nach Belieben und hätte bereits vor dem 0:2 nachlegen können. Darius Herzler scheiterte mit seinem Versuch jedoch am Außennetz.

Unserem Kapitän Dirk Sauer war es vorbehalten, wenig später die Führung zu verdoppeln. Nach einem nicht weit genug geklärten Befreiungsversuch zimmerte Sauer das Spielgerät aus gut zwanzig Metern flach ins Tor.

In der Folgezeit hätte unsere Mannschaft zwingend weitere Treffer erzielen müssen, erspielte man sich doch eine Reihe an besten Möglichkeiten, die jedoch zunächst allesamt ungenutzt blieben. Ein Kopfball von Philipp Buschmann nach einer Flanke von Norman Schuster geriet zu unplatziert, Philipp Jäger hatte mit einem guten Freistoß kein Glück und auch Norman Schuster verpasste das 3:0.

Die größte Chance jedoch vergab Jonathan Enners, als er wunderbar von dem auf links durchgebrochenen Dominique Lengling in Szene gesetzt wurde, aus kürzester Distanz aber das Leder am Gehäuse vorbeilegte.

Gerade Philipp Buschmann und Norman Schuster wirbelten die Abwehr der Hausherren ein ums andere Mal durcheinander, es fehlte aber zunächst an der nötigen Konzentration, die Vorentscheidung zu besorgen.

So kam es, wie es kommen musste, der SG Lixfeld/Hirzenhain gelang aus dem sprichwörtlichen Nichts der Anschlusstreffer. Die beiden Stürmer der Hausherren konnten sich in numerischer Unterzahl den Ball unbedrängt hin und her spielen, bei der anschließenden Flanke fühlte sich kein Beilsteiner Abwehrspieler für den Akteur der Gastgeber verantwortlich, welcher per Kopf aus neun Metern zum 1:2 einnicken konnte (20. Spielminute).

Dennoch hatte man nie das Gefühl, dass unsere Mannschaft diese Partie verlieren könne. Weitgehend unbeeindruckt spielte man weiter nach vorne und wollte den dritten eigenen Treffer nachlegen. Philipp Jäger trieb unsere Aktionen immer wieder aus dem Mittelfeld an und trotz weiterer zahlreicher Gelegenheiten dauerte es bis zur 40. Minute, ehe Jonathan Enners das 1:3 erzielte. Dabei profitierte er von einem kapitalen Schnitzer in der Hirzenhainer Hintermannschaft: Zwei Abwehrspieler behinderten sich gegenseitig und schlugen so über das Leder, sodass Enners die Kugel aufnehmen und alleine auf dem Schlussmann zulaufen konnte. Geschickt umkurvte er diesen und stellte den alten Abstand wieder her. Beim Stande von 1:3 ging es in die Halbzeitpause.

Nach Wiederbeginn und zwei personellen Wechsel tat sich Beilstein überaus schwer, sich weitere Möglichkeiten zu erarbeiten. So plätscherte die Begegnung eine ganze Weile vor sich hin, ohne dass Nennenswertes zu berichten wäre.

Die Gäste blieben optisch überlegen, ließen auch wenige Abschlüsse der Gastgeber zu, der letzte Wille, das Spiel zu entscheiden war aber nicht zu erkennen.

Erst Mitte des zweiten Durchgangs war man auch in der Offensive wieder präsent. Vor allem Philipp Buschmann hatte mehrfach den vierten Beilsteiner Treffer auf dem Fuß. So lief er beispielsweise nach einem schnellen Konter alleine auf den Torwart Hirzenhains zu und hätte Jonathan Enners bedienen müssen, der nur noch hätte einschieben müssen. Stattdessen versuchte er es selbst und scheiterte an der Parade des Schlussmannes. Trotzdem hätte Jonathan Enners in dieser Situation beinahe auch noch jubeln dürfen, kam genau dieser Abpraller doch zu ihm, doch abermals gelang es nicht, die Kugel über die Linie zu drücken.

Wenig später traf Buschmann nach einem schönen Spielzug nur den Pfosten, der vierte Treffer wollte für unsere Mannschaft nicht fallen. Gerade in dieser Phase ließ man etliche gute Kontergelegenheiten liegen, sodass Hirzenhain nach wie vor im Spiel blieb.

Die gastgebende SG erarbeitete sich gegen Ende eine Reihe von Standardsituationen, die jedoch nicht wirklich Gefahr ausstrahlten. Dass es trotzdem noch einmal spannend werden sollte, war dem ungeschickten Einsteigen des eingewechselten Emre Yaman geschuldet, der zehn Minuten vor dem Ende seinen Gegenspieler im Strafraum elfmeterreif zu Fall brachte. Diese Chance ließ sich Hirzenhain nicht entgehen – 2:3!

Mit ein wenig Glück und Geschick rettete Beilstein/A./M. am Ende den knappen Vorsprung über die Zeit. Hätte man in der ersten Hälfte die eigenen Möglichkeiten nur ein wenig besser verwertet, wäre den Zuschauern das große Zittern erspart geblieben. Dennoch besteht an der Rechtmäßigkeit des Auswärtssieges keinerlei Zweifel, unsere Elf war dem Gegner in fast allen Belangen überlegen. In den kommenden Partien wird unsere Reserve indes eine effektivere Chancenverwertung an den Tag legen müssen, will man auch weiterhin punkten.

Bereits am kommenden Dienstag, dem 01.10., ist unsere Zweite Mannschaft erneut gefordert, wenn man den TuS Driedorf zum echten Spitzenspiel empfängt. Beide Teams thronen ohne Punktverlust auf den Plätzen eins und zwei der Tabelle, sodass sich womöglich nach diesem Spiel eine Tendenz feststellen lassen wird, ob Beilstein um die Reservemeisterschaft wird mitreden können. Anstoß in Beilstein ist um 18:30 Uhr.

Für unsere Mannschaft spielten: Alexander Schaaf, Jan Schmid, Nils Neufeld, Tobias Unzeitig, Dirk Sauer, Philipp Jäger, Dominique Lengling, Darius Herzler, Philipp Buschmann, Jonathan Enners, Norman Schuster, Nick Fingerhut, Emre Yaman, Leon Schmid und Andreas Giel.

 

 

Zurück

Kommentare

Keine gefunden

Kommentar hinzufügen

 

  Shopping

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 
 

 Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum