Sie sind hier: Fussball > 2. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 2. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 2. Mannschaft:

Beilsteiner Reserve gibt sicher geglaubten Sieg aus der Hand und rettet erst kurz vor dem Ende noch einen Zähler

Spielberichte >> 2. Mannschaft

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten erlebte die Zweite Mannschaft der SG Beilstein/A./M. am gestrigen Sonntag beim Gastspiel in Uckersdorf. Nach 45 Minuten führte unsere Elf noch mit 3:0, musste am Ende aber gar glücklich sein, wenigstens noch mit einem Remis die Heimreise antreten zu können. Nachdem man zwischenzeitlich mit 3:4 in Rückstand geraten war, rettete ein Foulelfmeter von Philipp Buschmann 120 Sekunden vor dem Ende den Auswärtspunkt.

Nach einigen Minuten des Abtastens hatte der Gast aus Beilstein die erste nennenswerte Offensivaktion aufzuweisen. Nach Abstimmungsproblemen zwischen der Uckersdorfer Abwehr und deren Torwart spritzte Philipp Buschmann dazwischen und ging nach einem Kontakt mit dem Schlussmann der Hausherren zu Boden, doch ein Elfmeterpfiff des Unparteiischen blieb aus und wäre wohl auch nicht gerechtfertigt gewesen.

Die Heimelf wusste sich zu Beginn nur zweimal dem Kasten von Alexander Schaaf zu nähern, doch zwei Freistöße aus der Distanz verfehlten ihr Ziel noch deutlich, sodass unser Keeper nicht einzugreifen brauchte.

Eine schöne Einzelleitung führte dann zum überraschenden 0:1 für unsere Farben: Darius Herzler hatte sich durch die gegnerischen Reihen getankt und zog aus knapp 20 Metern ab. Das Leder schlug sehenswert in der linken Torecke ein (17. Spielminute).

Doch auch Beilstein ließ in dieser Phase immer wieder Gelegenheiten der Gastgeber zu, leitete diese teilweise gar selbst ein. So landete ein zu kurz geratener Abschlag von Alexander Schaaf direkt beim Gegner, er konnte seinen Fehler jedoch prompt wieder gutmachen, als der den Abschluss des Uckersdorfer Stürmers über die Latte zu lenken verstand.

Auch nach der anschließenden Ecke konnte unsere Nummer Eins sich auszeichnen, indem er das Spielgerät in höchster Not noch abblocken konnte.

Auf der Gegenseite konnte sich ein SVU-Abwehrspieler nach einem feinen Solo von Philipp Buschmann nur noch per Foulspiel helfen, doch der folgende Beilsteiner Freistoß aus 25 Metern strich knapp am Gehäuse vorbei.

Kurz darauf hatte Jonathan Enners das 0:2 auf dem Fuß, nach seinem Dribbling bis in den Sechzehnmeterraum kam er zum Abschluss, doch abermals verfehlte das Runde das Eckige um wenige Zentimeter.

Beinahe wäre Uckersdorf im Anschluss der Ausgleich geglückt: Ein Freistoß aus dem Mittelfeld segelte in den Beilsteiner Strafraum, rauschte an Freund und Feind vorbei und senkte sich an den Pfosten; Alexander Schaaf wäre machtlos gewesen.

Die Beilsteiner Antwort auf diesen Schock hätte aber nicht besser ausfallen können. Nach einer herrlichen Kombination durch das Mittelfeld tauchte Philipp Buschmann plötzlich frei vor dem Uckersdorfer Kasten auf und schob die Kugel – von einem Abwehrbein noch abgefälscht und daher unhaltbar – zum 0:2 in die Maschen (37. Spielminute).

Und es kam noch besser: Sebastian Weiler nutzte kurz vor dem Seitenwechsel ein Fehlabspiel des SVU-Abwehr und erzielte mit einem zauberhaften Außenrist-Schuss das 0:3 (44. Spielminute).

Mit diesem beruhigenden Polster ging es in die Halbzeitpause. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten kam die SG Beilstein/A./M. II besser ins Spiel, wenngleich die hohe Pausenführung durchaus ein wenig schmeichelhaft war, nutzte Uckersdorf die eigenen Chancen doch nur unzureichend.

Unsere Mannschaft hatte sich vorgenommen, möglichst lange kein Gegentor zu kassieren, um Uckersdorf nicht zurück in die Partie finden zu lassen. Doch diese Strategie währte keine fünf Minuten, die Herborner Vorstädter konnten umgehend auf 1:3 verkürzen. Nach einem überharten Einsteigen von Dirk Sauer im eigenen Strafraum entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Der Uckersdorfer Spieler verlud Alexander Schaaf und ließ die Heimelf Morgenluft wittern (50. Spielminute).

Beilstein verlor nun völlig den Faden und ermöglichte Uckersdorf weitere Möglichkeiten. Binnen gerade einmal zwölf Minuten verschenkte man eine klare Führung und sah sich plötzlich einem 3:3-Zwischenstand gegenüber. Zunächst konnte Uckersdorf auf 2:3 verkürzen, als sich ein Akteur der Hausherren auf der rechten Außenbahn durchsetzen und in die Mitte querlegen konnte, wo sich der Stürmer die Chance aus kurzer Distanz nicht entgehen ließ und einnetzte (59. Spielminute).

Und nur drei Minuten später foulte Alexander Schaaf einen Akteur der Gastgeber im Sechzehnmeterraum, sodass der zweite Strafstoß für Uckersdorf die Folge war. Der Schütze zimmerte das Leder unhaltbar in die rechte obere Ecke – 3:3 (62. Spielminute).

Uckersdorf war nun drauf und dran, die Partie endgültig zu drehen. Ein Freistoß von der Strafraumgrenze verfehlte das Ziel allerdings deutlich.

Doch in der 70. Minute stand Beilstein dann plötzlich ohne jeglichen Zähler da: Ein hoher Ball aus dem Mittelfeld brachte den Uckersdorfer Stürmer ins Spiel, welcher aus abseitsverdächtiger Position alleine auf Alexander Schaaf zulief. Unbedrängt ließ er sich diese Gelegenheit nicht entgehen und schob zum 4:3 ein.

In der Folgezeit hatte unsere Mannschaft Glück, dass man nicht noch das fünfte Gegentor kassierte. Alexander Schaaf bediente mit einem Abschlag den Gegner, welcher per Heber direkt abschloss. Vom Pfosten sprang das Leder zurück ins Spielfeld, ehe Nils Neufeld die Situation bereinigen konnte.

Unser Keeper verschätzte sich im Anschluss noch einmal bei einem hohen Ball, den er unterlief, doch glücklicherweise fand sich im Zentrum kein Abnehmer.

Kurz vor dem Ende gelang Beilstein doch noch der mittlerweile glückliche Ausgleich. Philipp Buschmann drang in den Strafraum ein, wurde gefoult und trat selbst zum fälligen Elfmeter an, den er sicher zum 4:4-Endstand versenkte.

Mit viel Fortune konnte unsere Elf so wenigstens noch einen Zähler entführen, muss sich aber fragen, wie man einen solch klaren Vorsprung fahrlässig aus der Hand geben konnte.

In der kommenden Woche erwartet unsere Reserve den FC Erdbach. Das Spiel findet am Sonntag, dem 19.10., in Beilstein statt und wird um 13:15 Uhr angepfiffen.

Für unsere Mannschaft spielten: Alexander Schaaf, Dirk Sauer, Nils Neufeld, Jan Schmid, Tobias Schmidt, Andreas Giel, Darius Herzler, Sebastian Weiler, Faruk Demirel, Jonathan Enners, Philipp Buschmann, Marco Petri und Cem Bakir.

 

 

Zurück

 

  Shopping

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 
 

 Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum