Sie sind hier: Fussball > 1. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 1. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 1. Mannschaft:

 

6:0 gegen SG Seelbach/Ballersbach – SG Beilstein/A./M. gewinnt auch letztes Vorrundenspiel souverän

Spielberichte >> 1. Mannschaft

Die Erste Mannschaft der SG Beilstein/A./M. bleibt in der Kreisliga A Dillenburg weiterhin das Maß aller Dinge. Am heutigen Sonntag setzte die Elf von Trainer Rainer Wölfert ihre beeindruckende Siegesserie fort und feierte beim 6:0-Erfolg über die SG Seelbach/Ballersbach den siebten Sieg ohne Gegentreffer in Folge. Trotz einer schnellen 2:0-Führung tat man sich dabei gerade im ersten Durchgang gegen aggressive und offensivstarke Gäste durchaus schwer, mit dem dritten Treffer durch Fabrice Reinhardt unmittelbar nach Wiederbeginn war die Begegnung aber praktisch entschieden.

Dass es unsere Mannschaft in der heutigen Partie mit einem Gegner eines anderen Kalibers zu tun bekommen sollte, zeigte sich bereits in der Anfangsphase des Spiels und in der gesamten ersten Halbzeit. Denn bereits vom Anstoß weg demonstrierte die SG Seelbach/Ballersbach, dass sie keineswegs gewillt war, sich auf die Defensive zu beschränken, weswegen Marvin Schuster schon nach wenigen Sekunden den ersten Torschuss der Gäste entschärfen musste.

Doch Beilstein nahm dem Gast mit dem ersten eigenen Torschuss früh den Wind aus den Segeln: Viktor Hofman antizipierte einen ungenauen Pass und leitete das Leder mit einer resoluten, aber keinesfalls unfairen Grätsche direkt zu Roger Garcia Hortigosa, der sich an der rechten Strafraumkante das Spielgerät noch einmal vorlegte und zum Torabschluss kam. Der eigentlich harmlose Schuss wurde von einem Seelbacher Abwehrspieler derart unglücklich abgefälscht, dass sich das Runde unhaltbar über den Gäste-Torsteher hinweg ins Eckige senkte – 1:0 (3. Spielminute).

Dieses frühe Tor gab den Hausherren Sicherheit, in der Folgezeit erspielte sich Beilstein weitere gute Gelegenheiten. So startete Fabrice Reinhardt auf der linken Außenbahn ein unnachahmliches Solo, umspielte mehrere Gegenspieler und zog bis zur Grundlinie, doch sein abschließender Querpass fand im Zentrum keinen Abnehmer, sodass diese Chance verpuffte.

Nicht geschockt vom Rückstand hatte die SG Seelbach/Ballersbach im Gegenzug die Möglichkeit zum Ausgleich, als nach einem Eckstoß die Beilsteiner Hintermannschaft unsortiert wirkte und ein Gäste-Akteur aus gut sechs Meter zum Abschluss kam, jedoch das Visier ein wenig zu hoch eingestellt hatte.

Beilstein hatte indes die richtige Antwort parat: Nach einem sehenswerten Angriff über die linke Seite setzte Fabrice Reinhardt Roger Garcia Hortigosa in Szene, welcher in den Strafraum zog, dabei zwei Verteidiger stehenließ und mit Übersicht für den völlig freistehenden Max Freimüller auflegte. Unser Flügelstürmer konnte das Leder in unmittelbarer Tornähe noch einmal annehmen und versenkte die Kugel im Anschluss cool im Seelbacher Gehäuse (10. Spielminute).

In den nun folgenden Minuten hätte Beilstein das Ergebnis ausbauen können, scheiterte aber gleich mehrfach aus aussichtsreicher Position. Wieder einmal kombinierte man sich über die linke Seite in die Gefahrenzone, bis das Spielgerät über Umwege bei Roger Garcia Hortigosa landete, der aus kürzester Entfernung zu einem spektakulären Fallrückzieher ansetzte, die Kugel allerdings knapp am Pfosten vorbeisetzte.

Wenig später boten sich zwei gute Gelegenheiten für Kevin Becker, der gleich wiederholt von links zum Abschluss kam, jeweils aber am langen Eck vorbeizielte.

Doch die Kombinierten aus Herborn-Seelbach und Ballersbach stellten die Beilsteiner Hintermannschaft immer wieder vor Probleme. Ohne Constantin Kunz fehlte phasenweise der Stabilisator im Abwehrzentrum, hinzu kam das geschickte und schnelle Umschalten der Gäste, die bei Ballgewinn immer mit mindestens vier Offensiven das Tor der Heimelf attackierten. Gleich mehrmals musste Marvin Schuster bei gefährlichen Seelbacher Angriffen eingreifen.

Die große Chance zum Anschlusstreffer ließ der Gast dann aber fahrlässig liegen. Nach einem Beilsteiner Ballverlust in der Vorwärtsbewegung sezierte ein Pass in die Tiefe die Hintermannschaft der Heimelf, die scharfe Hereingabe von der rechten Seite fand auch den Seelbacher Stürmer im Sturmzentrum, diesem gelang aber das Kunststück, das Spielgerät aus gut vier Metern am fast leeren Gehäuse vorbeizugrätschen.

Bis zum Wechsel setzte der Gast immer wieder gefährliche Nadelstiche, Beilstein verlor in dieser Phase auch zu viele Bälle und sorgte so zu selten für Entlastung. Mit ein wenig Glück und Geschick konnte unsere Mannschaft das durchaus mögliche Gegentor jedoch verhindern und ging demzufolge mit einem 2:0-Vorsprung in die Kabinen.

Die Geschichte der zweiten Hälfte ist schnell erzählt. Mit dem ersten erwähnenswerten Angriff erhöhte der Tabellenführer auf 3:0, was die Partie de facto entschied. Nach einem Einwurf schaltete Roger Garcia Hortigosa schnell und bediente Fabrice Reinhardt an der Sechzehnmeterraumlinie. Dieser wollte eigentlich direkt abziehen, entschied sich dann aber für einen geschickten Haken, behauptete mit Fortune den Ball und tauchte plötzlich frei vor dem Seelbacher Kasten auf. Mit der Pike spitzelte er das Spielgerät in die lange Ecke – 3:0 (47. Spielminute).

Nach diesem weiteren Nackenschlag ergab sich der tapfere Gast in sein Schicksal. Waren die Seelbacher vor dem Wechsel noch des Öfteren mit Geschwindigkeit hinter die Beilsteiner Abwehr gekommen, hatte unsere Hintermannschaft in den zweiten 45 Minuten keinerlei Probleme, zum siebten Male in Folge die Null zu halten. Die SG Seelbach/Ballersbach verzeichnete lediglich noch zwei Freistöße aus aussichtsreicher Position, die jedoch beide recht deutlich über die Querlatte flogen.

Beilstein verwaltete das Spiel nun nach Belieben, ließ Ball und Gegner laufen und konnte bis zur 70. Minute drei weitere Tore nachlegen. Dabei gilt es hervorzuheben, dass in dieser Phase jeder nennenswerte Schuss auf das gegnerische Gehäuse dort auch einschlug, denn trotz klarer Überlegenheit versäumte es unsere Mannschaft in dieser Phase, weitere Gelegenheiten herauszuspielen.

In der 55. Spielminute durfte sich abermals Roger Garcia Hortigosa in die Torschützenliste eintragen, als er nach einem Angriff über links an den Ball kam, sich diesen noch einmal kurz vorlegte, aus gut und gerne 26 Metern abzog und den ein wenig zu weit vor seinem Kasten stehenden Seelbacher Torsteher düpierte – 4:0!

Dem eingewechselten Norman Schuster war es vorbehalten, die verbleibenden beiden Beilsteiner Treffer zu markieren, wobei das 5:0 dem Traumtor von Roger Garcia Hortigosa in nichts nachstand. Nach einem langen Pass nahm unser Stürmer das Leder zunächst unkonventionell an, konnte den hoch abspringenden Ball aber gegen seinen Gegenspieler behaupten, zog nach innen und drosch die Kugel aus 20 Metern in Richtung Tor. Erneut wurde der Gäste-Keeper überrascht und das Spielgerät flatterte zum 5:0 in die Maschen (66. Spielminute).

Nur fünf Minuten später machte Norman Schuster das halbe Dutzend voll: Den schönsten Angriff des Spiels initiierte Fabrice Reinhardt, der den startenden Felix Danneberg auf der rechten Seite bediente, dieser legte den Ball flach in die Mitte zum eingelaufenen Norman Schuster, welcher das Leder direkt abnahm und aus 13 Metern in die kurze Ecke traf – 6:0 (71. Spielminute).

In den letzten 20 Minuten kontrollierte unsere Elf das Geschehen und hätte mit ein wenig mehr Kaltschnäuzigkeit gar noch erhöhen können. Doch Norman Schuster blieb kurze Zeit später sein Hattrick verwehrt, als er von Fabrice Reinhardt auf die Reise geschickt worden war, frei vor dem Schlussmann der Gäste in selbigem jedoch seinen Meister fand.

Die letzte nennenswerte Chance der Partie vergab Kevin Becker. Abermals von Fabrice Reinhardt in Szene gesetzt, scheiterte er zunächst aus kürzester Distanz am Seelbacher Torsteher, auch der Abpraller, bei welchem er den Keeper scheinbar bereits ausgespielt hatte, wurde in letzter Sekunde geklärt und führte nicht zum gewünschten Erfolg.

Doch dieser Fehlschuss fiel ob des klaren Vorsprunges nicht mehr ins Gewicht. Als der Unparteiische die Begegnung kurz darauf beendete, stand eine beeindruckende Halbserie unserer Mannschaft zu Buche. Von sechzehn absolvierten Partien gewann die SG Beilstein/A./M. deren vierzehn, spielte einmal remis und verlor lediglich bei der SG Gusternhain/R. Hinzu kommt ein beinahe surreales Torverhältnis von 72:8, in gleich elf Spielen der Vorrunde (!) blieb unsere Mannschaft ohne Gegentreffer. Mit nunmehr 43 Zählern hat man sich ein scheinbares Punktpolster herausspielen können, doch die Tabelle ist trügerisch, weisen die Verfolger doch ein oder zwei Spiele weniger auf. Am kommenden Wochenende, wenn unsere Elf spielfrei hat und nicht punkten kann, wird sich die Tabelle ein wenig geraderücken. Nach dieser hervorragenden Hinrunde hat sich die Erste Mannschaft dieses spielfreie Wochenende redlich verdient.

In der Woche darauf beginnt für die Truppe von Rainer Wölfert die Rückrunde, wenn man prompt beim der derzeitigen Tabellendritten, dem starken Aufsteiger SV Herborn, zu Gast ist. Das Spiel findet am Sonntag, dem 23.11., auf dem Rehberg statt und wird um 14:45 Uhr angepfiffen. In den ersten beiden Begegnungen der Rückrunde, in Herborn und zu Hause gegen den SSV Sechshelden, wird sich endgültig zeigen, ob man sich längerfristig auf dem ersten Rang wird halten können. In Herborn jedenfalls wird eine absolute Topleistung notwendig sein, um einen oder gar drei Zähler mitzunehmen. Der Aufsteiger aus der Bärenstadt, bereits im Hinspiel nur knapp unterlegen, steht nicht ohne Grund auf Platz drei und wird unserer Mannschaft sicher alles abverlangen.

Zuvor kann man sich aber wie erwähnt zurücklehnen und die Ergebnisse der Konkurrenten betrachten oder unsere Reserve unterstützen, die am kommenden Sonntag, dem 16.11., ab 14:45 Uhr beim ESV Herborn gastiert und weitere drei Zähler einfahren will.

Für unsere Mannschaft spielten: Marvin Schuster, Viktor Hofman, Dennis Kunz, Nico Langner, Philipp Jäger, Otto Hofman, Oriol Melchor, Max Freimüller, Kevin Becker, Fabrice Reinhardt, Roger Garcia Hortigosa, Felix Danneberg, Norman Schuster und Jonathan Donner.

 

 

Zurück

 

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 

  Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum