Sie sind hier: Fussball > 1. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 1. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 1. Mannschaft:

 

3:0-Erfolg gegen Medenbach – SG Beilstein/A./M. behält weiße Weste

Spielberichte >> 1. Mannschaft

Die Erste Mannschaft der SG Beilstein/A./M. hat auch ihr drittes Meisterschaftsspiel der laufenden Runde siegreich beenden können. Am heutigen Sonntag bezwang die Truppe von Trainer Rainer Wölfert den SSV Medenbach dank einer Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel verdient mit 3:0. Einen hervorragenden Einstand feierte dabei unser spanischer Neuzugang Roger Garcia Hortigosa, der mit einer Torvorlage und einem eigenen Treffer maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte.

In der Basaltarena sollte sich von Beginn an ein kampfbetontes Spiel ergeben, insbesondere unsere Gäste aus Medenbach gingen dabei überaus hart und oftmals auch unfair in die Zweikämpfe. Beiden Mannschaften merkte man den Respekt vor dem Gegner an, sodass sich in der Anfangsphase wenig Zwingendes vor den Toren ereignete.

Nach gut drei Minuten konnte man zwar den ersten Abschluss für unsere Farben notieren, doch der Ball von Roger Garcia Hortigosa nach einem Eckstoß verfehlte das Ziel noch deutlich.

In der Folgezeit kamen die Edelweißen ein wenig besser ins Spiel und hätten in dieser Phase gar in Führung gehen können. So ergab sich nach einer Unaufmerksamkeit in der Beilsteiner Defensive eine hochkarätige Chance für Medenbach. Ein Stürmer der Edelweißen tauchte plötzlich in halbrechter Position frei vor Marvin Schuster auf, zielte indes am Gehäuse vorbei.

Kurz darauf diente den Gästen ein missglückter Fallrückzieher als ideale Vorlage, doch der SSV-Stürmer konnte die sich bietende Gelegenheit nicht zum 0:1 nutzen, da er lediglich das Außennetz anvisierte.

Nach einer guten Viertelstunde übernahm die Heimelf wieder die Kontrolle über das Geschehen. Eine Direktabnahme von Philipp Jäger verfehlte das Gehäuse der Gäste noch um knapp zwei Meter, ehe sich Sekunden später die erste echte Chance für Beilstein bieten sollte: Roger Garcia Hortigosa drosch einen Freistoß aus gut 20 Metern ans Lattenkreuz, den schwer zu verwertenden Abpraller konnte Norman Schuster ebenfalls nicht im Tor unterbringen, sein Kopfball strich knapp am Pfosten vorbei – es blieb weiterhin torlos.

Leider musste unser zweiter spanischer Neuzugang, Oriol Melchor, das Feld kurze Zeit darauf verletzungsbedingt verlassen und wurde von Jonathan Donner ersetzt. Trotz dieses Ausfalls bestimmte Beilstein nunmehr die Partie und nahm das Heft des Handelns zunehmend in die Hand, ohne dass dabei in der ersten Hälfte jedoch Zählbares herausspringen sollte.

So fand ein Kopfball von Otto Hofman nach einer Freistoßflanke von Roger Garcia Hortigosa nicht den Weg ins Ziel, bevor Norman Schuster die bis zu diesem Zeitpunkt beste Beilsteiner Möglichkeit vergab: Eine schöne Hereingabe von der linken Seite bugsierte unser Stürmer per Volleyabnahme flach in Richtung des Medenbacher Kastens, der Gäste-Keeper konnte den Einschlag per Fußabwehr verhindern. Doch das Leder fiel Norman Schuster abermals vor die Füße, doch relativ freistehend manövrierte er den Ball aus gut fünf Metern deutlich über die Querlatte.

Trotz der optischen Überlegenheit unserer Farben sollte sich eine Weile keine nennenswerte Chance mehr ergeben, wofür möglicherweise auch die überharte Spielweise des SSV Medenbach mitverantwortlich war.

Drei Minuten vor dem Wechsel dezimierten sich die Edelweißen dann selbst: Nach einem Foulspiel an Otto Hofman im Mittelfeld verwies der Unparteiische den SSV-Akteur mit der Roten Karte des Feldes, wobei man eingestehen muss, dass in dieser Situation der Gelbe Karton angemessener gewesen wäre. Beilstein sollte von nun an also in Überzahl agieren und wollte diesen Vorteil noch vor dem Pausenpfiff nutzen. Doch ein Einsteigen gegen Felix Danneberg im Sechzehnmeterraum wurde vom Referee nicht als elfmeterwürdig eingestuft, obwohl man wohl auf den ominösen Punkt hätte zeigen können.

So blieb es nach 45 Minuten beim torlosen Remis, das aufgrund der insgesamt überschaubaren Leistung unserer Elf durchaus in Ordnung ging. Bis auf die beiden guten Gelegenheiten machte Beilstein zu wenig aus den vorhandenen Feldvorteilen.

Dies sollte sich mit Beginn der zweiten Hälfte ändern. Beilstein agierte nun zielstrebiger und man merkte unseren Spielern an, dass sie auch die dritte Begegnung unbedingt gewinnen wollten.

Ein Freistoß von Philipp Jäger hätte beinahe zum 1:0 für den Gastgeber geführt, doch die Bogenlampe senkte sich nur an die Latte.

Auf der Gegenseite ergab sich noch eine zwingende Gelegenheit für unsere Gäste: Nach einem Einwurf kam ein Medenbacher Spieler von der Torauslinie zum Abschluss. Marvin Schuster konnte den Schuss zwar entschärfen, fälschte ihn aber ins Zentrum ab, wo ein weiterer SSV-Akteur die große Chance zur Führung besaß, Philipp Jäger dessen Direktabnahme aus sieben Metern aber mit dem verlängerten Rücken abwehren konnte.

Nach gut einer Stunde fiel dann aber doch das erlösende 1:0 für die Hausherren: Eine Flanke von Philipp Jäger von der linken Seite fand unseren Kapitän Otto Hofman, der das Leder gekonnt mit dem Kopf in die lange Ecke zirkeln konnte (61. Spielminute).

Im Anschluss konnte sich Marvin Schuster erneut auszeichnen, als er einen Medenbacher Distanzschuss zu parieren wusste.

Kurz darauf hätte Beilstein den zweiten Treffer nachlegen können, doch der Gäste-Keeper konnte mit zwei Glanztaten einen höheren Rückstand verhindern: Zunächst kam das Spielgerät nach einem  Eckstoß zu Constantin Kunz, der mit einer Körpertäuschung seinen Gegenspieler aussteigen ließ und platziert die kurze obere Ecke anvisierte, doch der Medenbacher Schlussmann lenkte die Kugel gerade noch ins Toraus. Nur eine Zeigerumdrehung später zeichnete sich der SSV-Torsteher erneut aus, als er einen fulminanten Distanzschuss von Otto Hofman bravourös entschärfte.

In der Folgezeit dominierte die SG Beilstein/A./M. zwar das Geschehen auf dem künstlichen Grün, kam aber gute zwanzig Minuten kaum zu erfolgversprechenden Torchancen. Dies sollte sich erst sieben Minuten vor Spielende ändern: Die Nahtstelle in der Medenbacher Abwehr erkennend brachte Roger Garcia Hortigosa mit einem butterweichen Traumpass Norman Schuster in Position, welcher das Leder mit dem linken Fuß am Torwart vorbeispitzeln konnte – 2:0 (83. Spielminute)!

Was wie die Vorentscheidung aussah, sollte sich als trügerisches Ruhekissen erweisen. Denn Philipp Jäger musste wenig später nach einer Ampelkarte den Platz verlassen, nachdem er zunächst den Mauerabstand nicht eingehalten hatte und dann offenbar mit dem Schiedsrichter zu diskutieren versuchte.

Dem nicht genug, ergab sich für Medenbach eine Minute vor dem Ende noch die größte aller Chancen: Nach einem Zweikampf zwischen Joshua Sattler und einem SSV-Akteur, der nach einem Schubser des Gäste-Spielers eigentlich einen Freistoß für unsere Farben hätte zur Folge haben müssen, entschied der Mann in Schwarz zur Verwunderung aller auf Handelfmeter für die Edelweißen. Doch Marvin Schuster bewies seine Klasse, indem er den keineswegs schlecht getretenen Strafstoß glänzend parierte und aus der linken Ecke fischte.

Nach dieser Parade war der Sieg der SG Beilstein nicht mehr gefährdet. Im Gegenteil: In der Schlussminute gelang unserer Elf gar noch der Treffer zum 3:0. Mit einem intelligenten Einwurf spielte Norman Schuster Roger Garcia Hortigosa frei, der den SSV-Torhüter fünf Meter vor dem Kasten mit einem feinen Heber überwand und damit seine gute Leistung im ersten Spiel für Beilstein krönte.

Wenig später erklang der Schlusspfiff in der Basaltarena. Der Erfolg der Hausherren geht vollends in Ordnung, wenn man sich die Partie als Gesamtes vor Augen führt. Es bedurfte allerdings einer Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt, um die kampfstarken Gäste zu besiegen. Auch am heutigen Tage hat Rainer Wölfert keine rundum zufriedenstellende Leistung seines Teams gesehen, dennoch wird auch er den geglückten Saisonstart mit Freude zur Kenntnis genommen haben. Mit nunmehr neun Punkten nach drei Begegnungen hat sich Beilstein auf dem zweiten Tabellenplatz etabliert und sich vorübergehend in der Spitzengruppe der A-Liga Dillenburg festgesetzt.

Doch die nächste sportliche Herausforderung lässt nicht lange auf sich warten: Am kommenden Sonntag, dem 24.08., gastiert unsere Elf beim SSV Sechshelden. Auch die Alemannen sind nach zwei Partien bis dato verlustpunktfrei, sodass man dieses Spiel sicherlich als Gradmesser für die kommenden Wochen ansehen kann. Die Partie in Sechshelden wird um 15:00 Uhr angepfiffen.

Auch unsere Reserve bestreitet am gleichen Tage ihr erstes Meisterschaftsspiel. Ab 13:15 Uhr ist die Truppe von Dirk Sauer beim SSV Guntersdorf zu Gast und versucht, einem der Aufstiegsfavoriten ein Bein zu stellen.

Für unsere Mannschaft spielten: Marvin Schuster, Viktor Hofman, Constantin Kunz, Nico Langner, Philipp Jäger, Otto Hofman, Oriol Melchor, Felix Danneberg, Max Freimüller, Roger Garcia Hortigosa, Norman Schuster, Jonathan Donner, Joshua Sattler und Darius Herzler.

 

 

Zurück

 

  Shopping

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 
 

 Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum