Sie sind hier: Fussball > 1. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 1. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 1. Mannschaft:

 

1:8-Erfolg in Oberscheld – SG Beilstein/A./M. feiert nächsten Kantersieg

Spielberichte >> 1. Mannschaft

Nach dem 11:0-Sieg gegen den FC Eintracht Haiger in der Vorwoche knüpfte die Erste Mannschaft der SG Beilstein/A./M. am heutigen Sonntag beinahe nahtlos an dieses Torfestival an. Beim SV Oberscheld setzte sich unsere Mannschaft mit 1:8 (1:4) durch und ließ sich dabei auch von einem frühen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen. Bereits zur Pause hatte die Wölfert-Truppe die Partie gedreht und entschieden und legte im zweiten Durchgang weitere vier Treffer nach.

Gleich die ersten Minuten des heutigen Spiels hatten es in sich. Auf dem Oberschelder Kunstrasen entwickelte sich zu Beginn ein offener Schlagabtausch mit Chancen hüben wie drüben.

Nach wenigen Sekunden prüfte Roger Garcia Hortigosa den Oberschelder Schlussmann mit einem sehenswerten Distanzschuss, nachdem er sich zuvor gegen drei Gegenspieler hatte durchsetzen können. Der Keeper konnte das Spielgerät aber gerade noch um den Pfosten lenken.

Doch auch die Hausherren waren hellwach und in der Anfangsphase hochmotiviert. Ein schöner Angriff über links endete mit einer flachen Hereingabe, die an das lange Eck verlängert wurde, wo der Oberschelder Spieler aus spitzem Winkel den Pfosten anvisierte. Ein Querpass hätte in dieser Situation möglicherweise schon die Führung der Heimelf bedeuten können.

Diese sollte aber wenig später fallen, immer noch befand sich die Begegnung in den ersten Zügen: Jonathan Donner unterlief einen langen Diagonalpass und eröffnete dem Oberschelder Außenspieler freie Bahn in Richtung Beilsteiner Tor. Frei vor Marvin Schuster drosch er das Leder zum 1:0 in die lange Ecke.

Beilstein, offenbar ein wenig überrascht von der offensiven Ausrichtung des SVO, benötigte einige Minuten, um ins Spiel zurückzufinden. Ein Anspiel von Fabrice Reinhardt auf Dennis Kunz wurde wegen angeblicher Abseitsstellung abgepfiffen, ein Freistoß von Roger Garcia Hortigosa wurde von der Mauer zum Eckstoß abgefälscht.

Doch die richtige Antwort der SG Beilstein/A./M. ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld kam das Leder zu Dennis Kunz, welcher mustergültig Norman Schuster bediente, der frei vor dem Oberschelder Kasten die Übersicht behielt und den mitgelaufenen Felix Danneberg fand. Dieser hatte vor dem nunmehr leeren Tor keine Mühe, zum Ausgleich einzuschieben – 1:1 (7. Spielminute)!

Beilstein übernahm nun zunehmend die Kontrolle über das Spiel, wenngleich Oberscheld immer mal wieder offensive Nadelstiche setzen konnte. Die klareren Möglichkeiten hatte in dieser Phase allerdings unsere Elf. So scheiterte Norman Schuster nach einem Traumpass von Fabrice Reinhardt mit einem fulminanten Abschluss von halbrechts lediglich am Lattenkreuz.

Wenig später zwang Roger Garcia Hortigosa den Torwart der Gastgeber zu einer Glanzparade, als dieser einen Freistoß gerade noch aus dem Torwinkel kratzen konnte.

Oberscheld brachte den Kasten von Marvin Schuster mit einigen Distanzschüssen in Bedrängnis, doch unser Torsteher entschärfte sämtliche Versuche sicher.

In der 20. Spielminute ging der Gast erstmals in Führung, die er im Anschluss auch nicht mehr abgeben sollte. Ein feiner Pass aus dem Mittelfeld fand Felix Danneberg auf der linken Seite, der aus spitzem Winkel die Ruhe und Übersicht behielt und flach ins lange Eck einschoss. Der Schlussmann des SVO war zwar noch mit den Fingerspitzen am Ball, konnte den Einschlag aber nicht verhindern.

Mit diesem Treffer nahm die Dominanz des alten und neuen Tabellenführers ihren Lauf. Oberscheld versuchte zwar noch kämpferisch dagegenzuhalten, doch spielerisch fiel den Dillenburger Vorstädtern kaum etwas ein. Die langen Flugbälle waren für unsere Abwehr leicht zu verteidigen.

Mit dem 1:3 war die Begegnung bereits endgültig entschieden. Roger Garcia Hortigosa, der sich zuvor bereits zweimal als Freistoßschütze versucht hatte, machte es beim dritten Versuch besser: Aus gut 20 Metern halblinker Position zirkelte unser Mittelfeldspieler flach in die Torwartecke. Der Keeper hatte auf einen Schlenzer über die Mauer spekuliert und konnte so den Gegentreffer nicht verhindern (37. Spielminute).

Beilstein agierte nun souverän und nutzte die Unzulänglichkeiten in der Oberschelder Abwehr eiskalt aus. Nach einem Ballgewinn steckte Fabrice Reinhardt das Spielgerät in den Lauf von Dennis Kunz, der – von links kommend – den SVO-Torhüter mit einer Körpertäuschung aussteigen ließ und ohne Probleme zum 1:4 einnetzen konnte (42. Spielminute).

Oberscheld hatte gar Glück, dass der Unparteiische im Verlaufe der ersten Hälfte noch ein oder zwei knifflige Abseitsentscheidungen zuungunsten der Beilsteiner entschieden hatte, sonst wäre ein noch deutlicher Halbzeitstand möglich gewesen. So ging man beim Stande von 1:4 in die Kabinen.  

Mit der klaren Führung im Rücken ließ es Beilstein zu Beginn des zweiten Durchgangs etwas ruhiger angehen. Nach einem Eckstoß von Max Freimüller kam Dennis Kunz zum Kopfball, der jedoch zu unplatziert blieb und leichte Beute für den SVO-Schlussmann war.

Es dauerte bis zur 57. Minute, ehe die mitgereisten Gäste-Anhänger das nächste Mal jubeln konnten. Ein traumhafter Pass von Fabrice Reinhardt sezierte einmal mehr die Oberschelder Defensive, Dennis Kunz war auf rechts auf und davon, setzte frei vor dem Kasten aber uneigennützig den mitgelaufenen Evgenij Huwa in Szene, der mühelos zum 1:5 einschob.

Binnen fünf Minuten sollte unsere Elf das Ergebnis auf 1:7 schrauben. Denn Beilstein schien die Freude am Torerfolg wiedergefunden haben und nahm den SV Oberscheld nun völlig auseinander. Lediglich vier Minuten nach dem fünften Treffer machte Fabrice Reinhardt das halbe Dutzend voll. Er gewann im Mittelfeld selbst den Ball und startete ein Solo, das er vor dem Tor cool zum 1:6 abschloss (61. Spielminute).

Keine sechzig Sekunden später lag das Leder schon wieder im Oberschelder Netz. Einen katastrophalen Fehler im Spielaufbau nutzte Fabrice Reinhardt und setzte Dennis Kunz in Szene, der wiederum Evgenij Huwa auf der linken Außenbahn bediente. Dessen flache Hereingabe verwertete der eingelaufene Max Freimüller am zweiten Pfosten, indem er ins lange Eck einschoss – 1:7 (62. Spielminute).

Oberscheld fand in dieser Phase offensiv überhaupt nicht mehr statt und leistete sich zudem haarsträubende Abspielfehler. Die Heimmannschaft ergab sich beinahe kampflos in ihr Schicksal und ließ den Gast nach allen Regeln der Kunst gewähren.

Unsere Mannschaft schaltete im Anschluss aber einige Gänge zurück und verlor die spielerische Linie. Der SVO wusste diese kurze Schwächephase aber zu keiner Zeit zu nutzen, das Tor von Marvin Schuster geriet in der gesamten zweiten Hälfte nicht mehr in Gefahr.

Stattdessen hätte die SG Beilstein/A./M. das Ergebnis noch in die Höhe schrauben können. Ein feines Anspiel in die Spitze konnte Evgenij Huwa gerade noch erreichen und spitzelte die Kugel mit letzter Kraft unter dem Körper des SVO-Schlussmannes hindurch, doch ein Abwehrspieler der Hausherren konnte den Ball gerade noch vor der Linie klären.

In dieser Phase vergab unsere Elf einige erfolgversprechende Konterchancen, da etliche Pässe nicht mit der nötigen Konsequenz und Konzentration gespielt wurden.

Nichtsdestotrotz gelang Fabrice Reinhardt kurz vor dem Ende noch das 1:8: Abermals profitierte er dabei von einem eklatanten Ballverlust eines Oberschelder Abwehrspielers, dem er das Spielgerät stibitzte und alleine auf den Torwart zulief. Erneut behielt unser Spielmacher die Nerven, versenkte das Runde zum achten Male im Eckigen und machte so die Demontage der Heimelf perfekt (84. Spielminute).

Beilstein verwaltete den klaren Vorsprung in den letzten Minuten ohne Probleme, ehe der Schlusspfiff des Schiedsrichters die Oberschelder Spieler erlöste. Nach einer starken Anfangsphase brach der Hausherr nach dem Rückstand zusammen, agierte vor allem nach dem Seitenwechsel überaus hilflos und konnte nichts weiter tun, als die Überlegenheit der SG Beilstein anzuerkennen.

Somit bleibt unsere Elf weiterhin Tabellenführer der Kreisliga A Dillenburg und wird versuchen, die bisher makellose Bilanz auch im nächsten Heimspiel zu bewahren. Am kommenden Sonntag, dem 14.09., empfängt die SG Beilstein die Zweitvertretung der SG Eschenburg. Anstoß in der Basaltarena ist um 15:00 Uhr. Das Vorspiel bestreitet unsere Reserve, die ab 13:15 Uhr an gleicher Stelle auf den TSSV Schönbach trifft.

Für unsere Mannschaft spielten: Marvin Schuster, Viktor Hofman, Constantin Kunz, Nico Langner, Jonathan Donner, Otto Hofman, Fabrice Reinhardt, Dennis Kunz, Felix Danneberg, Roger Garcia Hortigosa, Norman Schuster, Max Freimüller, Evgenij Huwa und Philipp Jäger.

 

 

Zurück

 

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 

  Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum