Sie sind hier: Fussball > 2. Mannschaft > Spielberichte

Spielberichte der 2. Mannschaft

 

Hier finden Sie die Spielberichte der 2. Mannschaft:

0:1 gegen Schönbach – Reserve kassiert völlig unnötige Heimniederlage

Spielberichte >> 2. Mannschaft

Die Zweite Mannschaft der SG Beilstein/A./M. musste am heutigen Sonntag einen herben Rückschlag im Kampf um einen der vorderen Ränge in der B-Liga Dillenburg Süd hinnehmen. Gegen den TSSV Schönbach unterlag unsere Elf höchst unglücklich mit 0:1 (0:0). Dabei vergab man gerade nach dem Rückstand in der zweiten Hälfte etliche gute Gelegenheiten, die das Ergebnis positiver hätten gestalten können. Immerhin kann man konstatieren, dass auch der A-Liga-Absteiger alles andere als ein übermächtiger Gegner war, unsere Reserve hätte mindestens einen Zähler verdient gehabt.

Über die ersten 45 Minuten der heutigen Partie sollte man besser den Mantel des Schweigens decken. Es sollte sich ein überaus zerfahrenes Spiel mit vielen technischen Ungenauigkeiten entwickeln, in welchem beide Teams wenige gute Chancen besaßen, ein Tor zu erzielen.

Zu Beginn tasteten sich die beiden Kontrahenten zunächst ab, wobei Schönbach noch etwas mehr darum bemüht war, den Kasten von Alexander Schaaf in Bedrängnis zu bringen. Bis auf drei völlig harmlose Weitschüsse kam dabei allerdings nichts zustande. Die beste Gelegenheit resultierte noch aus einem Abspielfehler von Sebastian Weiler, den folgenden Schuss aus 19 Metern konnte Alexander Schaaf aber sicher parieren.

Beilstein benötigte eine geraume Zeit, ehe man erstmals konstruktiv nach vorne spielte. Mit einem gekonnten Anspiel in den Strafraum fand Alexander Konetschny Dennis Lorenz, der seinen Gegenspieler mit einer schönen Finte stehen ließ und direkt zu Jonathan Enners passte. Unser Mittelstürmer nahm das Leder an, drehte sich um den Abwehrspieler, schoss allerdings zu unplatziert, sodass auch der Gegenüber von Alexander Schaaf problemlos zupacken konnte.

Im Laufe des ersten Durchgangs kam der Gastgeber immerhin ein wenig besser in die Partie. So konnte sich Philipp Buschmann auf der linken Seite behaupten und das Spielgerät zu Jonathan Enners bugsieren, dessen Abschluss aber wieder zu harmlos geriet und den TSSV-Keeper vor keine größeren Probleme stellte.

Wenig später kombinierten sich Philipp Buschmann und Darius Herzler über die linke Seite an die Strafraumkante, letzterer konnte eine Flanke nach innen bringen, doch Jonathan Enners verpasste im Zentrum den Ball um wenige Zentimeter.

Zwei harmlose Fernschüsse hüben wie drüben sollten im Anschluss die letzten nennenswerten Offensivaktionen der ersten Hälfte bleiben. Während die ersten Minuten klar dem A-Liga-Absteiger gehörten, wurde Beilstein nach und nach ein wenig stärker, blieb aber größtenteils harmlos, sodass der Halbzeitstand von 0:0 die logische Konsequenz war.

Der zweite Spielabschnitt begann für den Gastgeber dann denkbar ungünstig. Zunächst besaß man vorne eine gute Möglichkeit in Führung zu gehen, musste aber wenig später den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. Nach fünf Minuten suchte unser Kapitän, Alexander Konetschny, mit einem Diagonalball Jonathan Enners, doch der Schönbacher Torsteher konnte die Situation mit einer riskanten Grätsche gerade noch bereinigen.

Auf der Gegenseite machte der Gast es besser. Die Beilsteiner Defensive war nicht recht im Bilde, als sich zwei Gäste-Spieler per Doppelpass durch die Reihen kombinierten. Letztlich verlor Andreas Giel den entscheidenden Zweikampf, der Schönbacher Stürmer konnte sich durchsetzen und trocken einschießen – 0:1!

Die Beilsteiner Reserve erhöhte in der Folgezeit den Druck und verpasste es, in ihrer besten Phase  zwischen der 60. und 75. Spielminute den Ausgleich zu erzielen. So verpasste Dominique Lengling eine schöne flache Hereingabe von Tobias Schmidt von der rechten Seite nur um Haaresbreite.

Die größte Möglichkeit vergab Philipp Buschmann nach gut einer Stunde nach einer sehenswerten Freistoßvariante: Dominique Lengling spielte den ruhenden Ball von der Strafraumgrenze in den Lauf von Dirk Sauer, welcher von links butterweich in die Mitte zu flanken wusste. Philipp Buschmann stieg aus kürzester Distanz zum Kopfball hoch, setzte das Spielgerät aber gut einen Meter zu hoch an.

Wenig später parierte der aufmerksame Schönbacher Torwart auch einen scharf getretenen Freistoß unseres Stürmers, auch beim Nachschuss von Viktor Hofman war der TSSV-Schönbach auf dem Posten.

Unsere Mannschaft dominierte nun die Partie, vergab allerdings beste Möglichkeiten, sodass die Zeit nun davonzulaufen drohte. Auch ein Kopfball von Viktor Hofman nach einer Ecke von Dirk Sauer fand nicht den Weg ins Tor, einen Fernschuss unseres Spielertrainers konnte der Schönbacher Schlussmann ebenso entschärfen.

Je länger die Begegnung nun dauerte, desto weniger fiel Beilstein ein, wie der Defensivriegel der Ludwig-Truppe zu knacken sein könnte. Hatte sich Schönbach nach dem eigenen Führungstreffer weitgehend auf die Verteidigung konzentriert, kamen die Gäste in der Schlussphase noch zu einigen im Ansatz gefährlichen Kontern, da die Heimelf nun alles nach vorne warf.

Doch da weder diese Schönbacher Konter konzentriert zu Ende gespielt wurden noch der Gastgeber zu guten Torchancen kam, sollte es nach 90 Minuten bei der knappen 0:1-Heimniederlage unserer Farben bleiben.

Die Leistungssteigerung nach Wiederbeginn und die Beilsteiner Drangphase Mitte der zweiten Hälfte lassen dieses Ergebnis umso bitterer erscheinen, denn der Hausherr war drauf und dran, dem hohen Favoriten zumindest ein Remis abzutrotzen. So musste Beilstein/A./M. II am Ende ein wenig Lehrgeld bezahlen. Gerade gegen Ende der Partie fehlte eine gewisse Portion Ruhe und Cleverness, die nötig gewesen wäre, um etwas Zählbares mitzunehmen.

Dennoch geht für unsere Reserve die Welt nicht unter, ist man mit sechs Punkten aus vier Spielen doch recht gut gestartet. Am kommenden Sonntag, dem 21.09., muss man allerdings anders auftreten, um bei der nächsten Spitzenmannschaft zu bestehen. Ab 15:00 Uhr gastiert man beim zweiten Absteiger der letztjährigen A-Liga-Runde, dem SSV Donsbach. Dass auf der „Hasel“ die Trauben recht hoch hängen können, weiß unsere Erste Mannschaft, die dort in der Vorsaison mit 2:3 unterlag. Der SSV, der nach vier Begegnungen bisher noch verlustpunktfrei ist, geht sicherlich als Favorit in dieses Spiel. Ob Beilstein als Spielverderber auftreten kann, hängt in erster Linie von Einsatz und Wille ab. Zudem ist eine Leistungssteigerung im Vergleich zum heutigen Auftritt vonnöten.

Die Erste Mannschaft bestreitet ihr nächstes Spiel bereits am kommenden Freitag, wenn man bei der SG Gusternhain/R. zu Gast ist.

Für unsere Mannschaft spielten: Alexander Schaaf, Dirk Sauer, Viktor Hofman, Andreas Giel, Dennis Lorenz, Nick Fingerhut, Sebastian Weiler, Dominique Lengling, Alexander Konetschny, Darius Herzler, Jonathan Enners, Philipp Buschmann, Tobias Schmidt und Jan Schmid.

 

 

Zurück

 

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
 

  Projekte

 

  Sponsoren

 
 

HIER KÖNNTE IHR NAME STEHEN

 

  Besucher seit 06.01.2015

 

  Facebook

 

TuSpo Nassau Beilstein - Impressum